Ehemaliger Bayern-Präsident

Film über Kurt Landauer im Kino und im Free-TV

+
Die Geschichte von Kurt Landauer kommt ins Fernsehen

München - Die Grundsteine für den Erfolg des FC Bayern München hat einst der ehemalige Präsident Kurt Landauer mit seiner Arbeit gelegt. Jetzt kommt seine bewegende Lebensgeschichte ins Fernsehen.

Im Jahr 1947, kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs, ist von Kurt Landauers geliebtem Fußballverein, dem FC Bayern München, kaum noch etwas übrig. Doch die Arbeit Landauers macht den Verein schließlich zu einem der heute erfolgreichsten Clubs. Erstmals wird die außergewöhnliche Biographie von Kurt Landauer in einem Fernsehfilm erzählt, der am 15. Oktober im Ersten ausgestrahlt wird.

1947 ist der ehemalige Spieler und Präsident des FC Bayern München Kurt Landauer (gespielt von Josef Bierbichler) eigentlich nur auf der Durchreise in München. Der 1933 als "bayrischer Jude" vom Präsidentenamt des FC Bayern verdrängte Landauer wartet auf seine Einreisegenehmigung in die USA. Er möchte Deutschland nach den Schrecken des Nationalsozialismus den Rücken kehren.

Während der Wartezeit in München kommt Kurt Landauer bei Maria, der früheren Haushälterin seiner Eltern (gespielt von Jeanette Hain), unter. Doch aus seinen Plänen, das Land zu verlassen, wird letzten Endes nichts. Landauer kann nicht anders, er wird erneut zu einem der wichtigsten Männer beim FC Bayern und hilft dem Verein zurück auf die Beine. Er bringt das Stadion in einen bespielbaren Zustand, schließt Frieden mit dem Stadtrivalen 1860 München und macht aus ausgehungerten Männern wieder eine Mannschaft - und legt so den Grundstein für den Erfolg des FC Bayern München.

Sondervorführung im Kino

Am Montag, den 8. September um 20.30 Uhr findet im Kino am Sendlinger Tor eine einmalige Sondervorführung des Films statt.  Präsentiert wird die Vorstellung vom Club Nr. 12, der unabhängigen Vereinigung aktiver Bayern-Fans. Tickets für die Vorstellung kosten 7 € und sind noch an der Abendkasse ab 19.00 Uhr erhältlich.

Das Leben von Kurt Landauer kommt ins Fernsehen

Vormerken: Der Film wird am 15. Oktober im Ersten ausgestrahlt.

wal

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Behringer klagt an: "Hatte nicht viel mit Fairplay zu tun"
Behringer klagt an: "Hatte nicht viel mit Fairplay zu tun"

Kommentare