1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Arjen Robben: Die tz auf Spurensuche in seiner Heimat Bedum

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Arjen Robben: Die tz auf Spurensuche in seiner Heimat Bedum

null
1 / 13So kennen wir Arjen Robben: jubelnd auf dem Spielfeld © sampics
null
2 / 13Oder auch mit Ehefrau Bernadien und seiner restlichen Familie abseits des Rasens. © Getty
null
3 / 13Aber kennen Sie ihn auch so? Das ist Arjens erster ­Spielerpass bei ­seinem Heimatklub VV Bedum. © Scheeringa
null
4 / 13Die tz begab sich auf Spurensuche in Robbens Heimat Bedum: tz-Reporter Jan Janssen (l.) im Gespräch mit Vater Hans Robben © Scheeringa
null
5 / 13Hier wohnte die Familie Robben, als Arjen 1984 geboren wurde © Scheeringa
null
6 / 13Das Haus der Eltern von Arjen Robben in dessen Heimatstadt Bedum © Scheeringa
null
7 / 13Auf dem Arjen-Robben-Platz in Bedum treffen sich der 15-jährige Pim und seine Freunde beinahe jeden Tag zum Kicken © Scheeringa
null
8 / 13VV-Boss Edwin van Zanten lud tz-Reporter Jan Janssen auf ein Bier im Vereinsheim des Klubs ein © Scheeringa
null
9 / 13Heemstra: „Er saß immer ganz vorne, weil er nicht gerade zu den Größten zählte. Dafür lernte er unheimlich schnell, konnte die meisten Dinge beinahe sofort. Er war Schulmeister im Schach, der Beste im Tennis. Und beim Fußball auf dem Schulhof war es immer das Gleiche: Er nahm sich den Ball, lief an allen vorbei, schoss ein Tor. Die anderen machten Anstoß, er holte sich den Ball – Tor. Und das gleiche wieder von vorne. Er war genial. Das Schönste aber war: Er bildete sich nichts darauf ein.“ © Scheeringa
null
10 / 13Das Glück des Klubs: Noch heute erhält die VV Bedum bei jedem Transfer 0,25 Prozent der Ablösesumme als Ausbildungsentschädigung. Allein bei Arjens letztem Wechsel von Real zu Bayern (für 24 Millionen Euro) waren das 60 000 Euro, insgesamt bisher rund 200 000. „Das ist natürlich super. Wir wollen das Geld in einen Kunstrasenplatz investieren“, sagt VV-Präsident Edwin van Zanten. © Scheeringa
null
11 / 13Wenn Bedums Bürgermeister Henk Bakker auf den prominentesten Sohn seiner Stadt angesprochen wird, beginnen seine Augen zu glänzen. „Arjen ist unser ganzer Stolz. Wir sind sehr glücklich, dass er aus unserer Stadt kommt – und er so oft er kann auch hierher zurückkehrt, weil ja seine ganze Familie hier wohnt“, sagt Bakker. © Scheeringa
null
12 / 13Logisch, dass Arjen zum Ehrenbürger der 10000-Einwohner-Stadt ernannt wurde und im Jahre 2005 auch die goldene Ehrennadel der Stadt bekam. Dank Robben kennt den Namen Bedum in Holland fast jeder – so wie Michael Schumachers Geburtsstadt Kerpen in Deutschland. Bakker schmunzelnd: „Im Grunde ist Arjen mittlerweile ein größeres Wahrzeichen als der schiefe Turm der Walfriduskerk, für den unsere Stadt bisher bekannt war.“ © Scheeringa
null
13 / 13Alles Gute, Arjen - und bitte noch viele Titel mit dem FC Bayern © Getty

Auch interessant

Kommentare