Bayern-Bonus gegen BVB?

Über dieses Alaba-Foul diskutiert das Internet

+
Für seine Attacke an der Strafraumgrenze gegen Pierre-Emerick Aubameyang sah David Alaba (Foto) Gelb.

München – Hochverdient schlägt der FC Bayern München Verfolger Borussia Dortmund. Nach dem Spiel diskutieren Fans ein kontroverses Foul von David Alaba an Pierre-Emerick Aubameyang.

Mit langen Bällen hat der FC Bayern den BVB im Spitzenspiel ausgehebelt und die 5:1-Demütigung eingeleitet. Dabei hätte ein Dortmunder Pass über das halbe Feld fast einen frühen Nackenschlag gebracht. Nach vier Minuten startete Pierre-Emerick Aubameyang in den freien Raum durch – nur David Alaba konnte den pfeilschnellen Gabuner auf der Balljagd ausbremsen. Allerdings unfair.

Für seine Attacke an der Strafraumgrenze sah der Österreicher Gelb. Nur Gelb – das ist die Meinung einiger Fans. Im Internet entbrennt sofort eine heiße Diskussion. Tenor: Typischer Bayern-Bonus.

Doch hatte Schiri Marco Fritz in der Szene wirklich die rote Brille auf? Ex-Referee Peter Gagelmann springt seinem früheren Kollegen zur Seite. „Es ist definitiv so, dass Alaba letzter Mann ist. Aber die Ballkontrolle war bei Aubameyang noch nicht da – und deshalb auch keine klare Torchance. Das ist ein wichtiges Kriterium“, erklärt der Sky-Experte die Situation, gibt aber zu: „Natürlich ist das eine Szene, die man diskutieren kann.“

Delling: Bei Trikotzupfer wohl Rot

Auch Franz Beckenbauer ist mit der Entscheidung einverstanden. "Ein kleinlicher Schiedsrichter geht vielleicht nach der Regel und zeigt Rot", dankt der Kaiser dem insgesamt guten Schiri Fritz. Der frühere Dortmunder Steffen Freund ist der Meinung, "eine Rote Karte hätte dem Spiel nicht gut getan".

Sky-Kommentator Wolff Fuss findet die Gelbe Karte "noch okay". So sieht es auch Gerhard Delling. Der ARD-Moderator hält Alaba zugute, dass er Aubameyang letztlich nur leicht am Fuß berührt habe: "Wenn er ihn am Trikot zu packen bekommen hätte, wäre es wohl Rot gewesen."

Foul von Alaba an Aubameyang: Das sagen die Fans im Netz

FC Bayern München führt Borussia Dortmund vor: Drei Mal Note 1

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Vorsicht, Bayern! Am Mittwoch geht es schon um alles
Vorsicht, Bayern! Am Mittwoch geht es schon um alles
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten
Calmund kritisiert Bayern-Offensive: „Das ist zu wenig“
Calmund kritisiert Bayern-Offensive: „Das ist zu wenig“

Kommentare