Spaßvogel spielt "Scary Movie" nach

Attacke auf den Bayern-Arzt: Ribery veralbert Braun

+
Beim FC Bayern nicht nur für Tore und Assists, sondern auch für allerlei Schabernack zuständig: Franck Ribery ist für jeden Scherz zu haben.

München - "Scary Movie" an der Säbener: Franck Ribery lauert Volker Braun im Massageraum auf und erschreckt Bayerns Teamarzt. Mit dessen Reaktion hätte er wohl nicht gerechnet.

Franck Ribery gilt nicht erst seit seinem Engagement beim FC Bayern als Schrecken jeder gegnerischen Abwehr. Doch auch die Kollegen bei den Roten müssen sich vor dem Franzosen in Acht nehmen. Das musste nun Mannschaftsarzt Dr. Volker Braun erfahren.

Als der Nachfolger von Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt nichtsahnend in den Massageraum des Teams schlendert, erlebt er den Schock seines Lebens. Denn Ribery lauert dem "Doc" auf und springt plötzlich laut schreiend hinter dem Vorhang hervor. Braun bleibt aber die Ruhe selbst - anscheinend ist er die Streiche der französischen Frohnatur schon gewohnt.

Scary movie part II starring Franck 󾆮󾌴 #da27

Posted by David Alaba on Freitag, 26. Februar 2016

Ribery jedenfalls lacht sich nach seiner kleinen Schrei-Einlage schlapp und versucht, Braun mit zwei Klopfern auf den Rücken zu necken. David Alaba filmte die ganze Szene und stellte sie auf seiner Facebook-Seite mit dem Hinweis "Scary Movie Teil 2 mit Franck" ins Internet. Vielleicht hat Bayerns Nummer sieben mit seinen Attacken auf dem Platz dafür wieder mehr Erfolg.

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
So hat sich der Fußball während Heynckes‘ Auszeit verändert
So hat sich der Fußball während Heynckes‘ Auszeit verändert
FC Bayern gibt Termin für Jahreshauptversammlung bekannt
FC Bayern gibt Termin für Jahreshauptversammlung bekannt

Kommentare