Franzose wie in Rage

Ribéry vs. Weiser: Was war denn da los?

+
Was ist denn hier los? Franck Ribéry wirkt ziemlich aufgebracht und zeigt mit weit aufgerissenen Augen auf Mitchell Weiser.

München - Bastian Schweinsteiger trainiert wieder mit der Mannschaft des FC Bayern. Doch viele Augen richteten sich auch auf Franck Ribéry und Mitchell Weiser. Was war da los?

Bastian Schweinsteiger ist zurück! Der Mittelfeldleader des FC Bayern absolvierte am Dienstag seine erste Einheit mit der Mannschaft – oder zumindest mit dem, was davon übrig blieb in der Länderspielwoche. Immerhin konnte er sich mit Stars wie Ribéry oder Alonso messen, insgesamt ging es aber etwas lockerer zu. So haute Lahm den beiden Torhütern nach dem Spiel noch einige Elfer auf den Kasten, Schweini legte mit Sebastian Rode Laufrunden nach. Weniger locker war Franck Ribery. Der Franzose geriet mit Nachwuchstalent Mitchell Weiser so stark aneinander, dass Kapitän Philipp Lahm und Coach Pep Guardiola schlichten mussten. Weiser schien die Angelegenheit allerdings nicht sonderlich ernst zu nehmen, man sah ihn lachen. Klicken Sie sich durch die Fotostrecke.

Schweini is back! Der WM-Held trainiert wieder mit den Kollegen

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Behringer klagt an: "Hatte nicht viel mit Fairplay zu tun"
Behringer klagt an: "Hatte nicht viel mit Fairplay zu tun"

Kommentare