Das Trauma von Madrid

Ribéry sicher: "Das passiert uns nicht noch mal"

+
Bayern-Star Ribery will das Triple.

München - Die bittere Champions-League-Niederlage gegen Madrid lässt die Bayern nicht los. Jetzt spricht Ribéry darüber, wie ihn die Niederlage antreibt. Und was Bayern besser als Dortmund macht.

Diese Watschn wirkt bis heute nach. Nach dem 0:4 gegen Real Madrid im Halbfinale der Champions League im April 2014 war der FC Bayern regelrecht geschockt. Und plötzlich wurde vieles in Frage gestellt. Auch von Pep Guardiola: „Wir müssen uns Gedanken machen, ob das mit diesen Spielern das beste Rezept ist“, sagte Pep im Mai in Bezug auf seine Fußball-Philosophie.

Diese Nacht im Mai ist lange her. Doch vergessen ist sie nicht. "Die Niederlage hat uns stärker gemacht. Das passiert uns nicht noch mal", sagte Franck Ribéry nach der Rückkehr aus dem Trainingslager zu Bild.

Der Franzose schwärmt vom Trainingslager in Doha: "Wir sind noch besser geworden." Keine gute Nachricht für den Rest der Liga. Doch die Bayern wollen mehr. "Es geht nicht nur um die Bundesliga", so Ribéry, der vom erneuten Triple träumt. "Das will ich noch mal in meiner Karriere erleben. Als wenn man fliegt."

Um nochmal schwerelos zu sein, hatten die Bayern nachgelegt: Auch Dank der Neuzugänge Benatia, Bernat und Alonso dominiert Bayern die Liga. Von den Problemen des großen Rivalen Dortmund ist auch Ribéry überrascht. "Sie hatten großes Verletzungspech. Fast wie wir." Der Unterschied zwischen den Tabellenführer und den Tabellen-Siebzehnten: "Wir konnten es besser auffangen," ist Ribery überzeugt. Tatsächlich fehlten den Bayern in der Hinrunde zeitweise zehn Profis. 

Lockerer FCB-Sieg in Riad - die Bilder des Spiels

Lockerer FCB-Sieg in Riad - die Bilder des Spiels

Aktuell arbeiten mit David Alaba, Claudio Pizarro und Holger Badstuber gleich drei wichtige Spieler an ihrem Comeback. Doch wann Edeltechniker Thiago endlich seine Leidenszeit beenden wird, steht weiter in den Sternen. Von Zweifeln an Spielern und Taktik ist in diesen Tagen in München nichts zu hören. Doch ob Ribéry wieder fliegen darf, entscheidet sich erst im Mai.

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten

Kommentare