Vor CL-Spiel in Rom

Ribéry: "Das reicht noch nicht"

+
Franck Ribéry wurde gegen Werder Bremen in der zweiten Hälfte eingewechselt.

München - Franck Ribéry liebäugelt nach seinem kurzen Comeback gegen Werder Bremen mit einem Einsatz im Champions-League-Spiel gegen den AS Rom - wenngleich nicht von Anfang an.

 „Ich will immer spielen, aber ich glaube, das ist noch schwierig. Heute war es eine halbe Stunde, das reicht noch nicht, um von Anfang an zu spielen“, sagte der Mittfeldstar des FC Bayern.

Der 31 Jahre alte Fußball-Profi war beim 6:0 gegen die Hanseaten nach Knieproblemen in das Team zurückgekehrt. „Ich fühle mich sehr gut, ich habe keine Schmerzen mehr“, berichtete der Franzose. Vorsichtshalber ausgewechselt wurde in der Bundesliga-Partie der Österreicher David Alaba, nachdem er einen Schlag am linken Bein abbekommen hatte.

Drei Mal die 1! Bayern schießt Werder aus der Arena - Bilder & Noten

Drei Mal die 1! Bayern schießt Werder aus der Arena - Bilder & Noten

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Tanner zum FC Bayern? „Es gab schon mal Kontakt“
Tanner zum FC Bayern? „Es gab schon mal Kontakt“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Wegen „Robbery“ und Alonso: Dem FC Bayern drohen Probleme
Wegen „Robbery“ und Alonso: Dem FC Bayern drohen Probleme

Kommentare