Reporterlegende sicher

Thurn und Taxis über Heynckes: „Jupp ist ein Geschenk“

+
TV-Legende Fritz von Thurn und -Taxis im Jahr 1991 mit FCB-Coach Jupp Heynckes

Fritz von Thurn und Taxis (67) ist überzeugt, dass „Don Jupp“ wie kein anderer ein Gefühl für das FCB-Mannschaftsgefüge hat. Und die Reporter-Legende wagt einen Ausblick auf das Match gegen Celtic.

München - September 1989: Im Europapokal der Landesmeister muss der FC Bayern gegen Glasgow ran – allerdings gegen die Rangers. Zwei Männer, die den Fußball der kommenden Jahre prägen sollten – jeder auf seine eigene Art und Weise – sitzen zusammen im Trainer-Hotelzimmer und sprechen über die Taktik des FC Bayern bei diesem Spiel: Trainer-Legende Jupp Heynckes (72) und Kommentatoren-Legende Fritz von Thurn und Taxis (67). „Das waren noch Zeiten. Da war so etwas ganz normal“, erinnert sich TuT im Gespräch mit unserer Redaktion. Knapp 30 Jahre später geht es am Mittwoch wieder gegen Glasgow (diesmal Celtic), und auf der Bank der Bayern sitzt eben jener Heynckes.

Dass damals so ein Gespräch zustande kam, so TuT, war erstaunlich, denn Heynckes war zu seinen Anfangszeiten in München eher misstrauisch und zurückhaltend in seinem Auftreten: „Er musste sich erst mal an die große Welt im Münchner Olympiastadion gewöhnen.“ Schon Ende der Achtziger-Jahre war Thurn und Taxis aber von Heynckes’ Spielvorbereitung begeistert: „Ohne Computer, ohne Sportdaten und nur mit ein paar Videos hat Jupp Heynckes damals so unglaublich viel für die Mannschaft gearbeitet und den Gegner analysiert.“ Die Bayern gewannen das Spiel mit 3:1.

„Wir haben uns von Beginn an gemocht“

Ihre erste Begegnung hatten beide bereits zehn Jahre zuvor auf dem Gladbacher Bökelberg, wo Heynckes seine Trainer-Karriere startete. „Wir haben uns von Beginn an gemocht und sehr intensiv miteinander gearbeitet.“ Heute sagt Fritz von Thurn und Taxis: „Jupp ist in jeder Weise der ideale Mann für den FC Bayern. Ich würde fast sagen: ein Geschenk!“

Das hat in den Augen von TuT mehrere Gründe: Zum Einen kann er wie kein anderer zwischen den Bossen Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge vermitteln: „Rummenigge hat gesagt: Wir sind noch nicht verheiratet. Sagen wir mal so: Aktuell sind sie wieder verlobt.“ Der Frieden wurde passenderweise bei der Jupp-Vorstellung geschlossen.

Zum anderen ist er überzeugt, dass „Don Jupp“ wie kein anderer ein Gefühl für das FCB-Mannschaftsgefüge hat. Das zeigt das Beispiel Javi Marinez. TuT erinnert sich: Als Heynckes zwischen 2011 und 2013 in der Wohnung von Hoeneß in Bogenhausen lebte, musste der FCB-Patron extra die Satellitenschüssel so ausrichten lassen, dass Heynckes sich alle Spiele vom damaligen Bilbao-Spieler Martinez anschauen konnte: „Der war so verrückt der Jupp. Er wollte diesen Spieler unbedingt. Das ist seine Beharrlichkeit. Letztendlich behielt er recht. Martinez hatte einen großen Anteil am Champions-League-Sieg 2013.“

„Das ganze Stadion hat ihm applaudiert“

Dann gibt es ja auch noch diesen Parade-Bayer Thomas Müller: „Müller? Immer mit Lewandowski! Das hat Guardiola in den wichtigen Spielen nicht gemacht. Er ist einer dieser Trainer, die sich wahnsinnig konzentrieren auf einen halben Meter rechts, halben Meter links. Da hat er Müller nicht getraut.“ Wie wichtig der Offensivspieler für den ganzen Verein ist, hat TuT am Samstag bei seiner Auswechslung erneut festgestellt: „Das ganze Stadion hat ihm applaudiert, das war eine ganz besondere Atmosphäre.“

Am Mittwoch steht wieder ein Champions-League-Spiel für Heynckes an. Das erste nach seinem Königsklassen-Triumph 2013. TuT: „Celtic wird nicht leicht zu spielen sein. Aber die Bayern werden hoffentlich an das anknüpfen, was sie gegen Freiburg gezeigt haben. Vielleicht führt das Stück für Stück zum Happy End.“ Ein Blick in die Statistik verrät: Dreimal trat Heynckes als Trainer in der Champions League an – und dreimal stand er im Finale. Für Fritz von Thurn und Taxis ist klar: „Jupp ist ein Endspiel-­Garant.“

Lesen Sie auch: Jupp legt los! So wird der erste Monat aussehen.

Unsere besten Geschichten zum FC Bayern posten wir auch auf unserer Facebook-Seite „FC Bayern News“.

Auch interessant

Meistgelesen

Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Reschke verrät: Daran scheiterte der Griezmann-Wechsel zum FC Bayern
Reschke verrät: Daran scheiterte der Griezmann-Wechsel zum FC Bayern
Bei Fanclub-Besuch: FCB-Anhängerin bemerkt „duftes“ Detail an James
Bei Fanclub-Besuch: FCB-Anhängerin bemerkt „duftes“ Detail an James
Bayern-Star Ribéry muss vor Gericht: Es geht um Millionen
Bayern-Star Ribéry muss vor Gericht: Es geht um Millionen

Kommentare