Van Gaal zweifelt: "Ich bin noch nicht so überzeugt"

+
Louis van Gaal sieht die Leistung der Bayern gegen Florenz kritisch

Florenz - Die Freude über das Weiterkommen beim FC Bayern war groß, aber rundum zufrieden war Louis van Gaal nicht. Das Interview mit dem Trainer:

Für das Viertelfinale der Champions League reichte das 2:3 in Florenz, aber lieber hätte der niederländische Coach auch einen Sieg gelandet. “Ich bin ein Trainer und ich will immer gewinnen und gestern haben wir verloren“, sagte van Gaal am Mittwoch.

Die Bayern in Florenz -  Bilder und Einzelkritik: Einmal die 5, einmal die 2

Der FC Bayern beim AC Florenz - was für ein Spiel! © Getty
Eigentlich lief es ... © Getty
... für die Bayern ja zunächst ganz gut. © Getty
Die Mannschaft von Louis van Gaal hatte das Geschehen im Griff. © Getty
Chancen für die Fiorentina gab es praktisch nicht. © AP
Topstar Stevan Jovetic schien in der Bayern-Defensive in guten Händen. © AP
Allerdings gelang den Bayern selbst nach vorne auch nur wenig. © AP
Die Münchner mussten in der ersten Halbzeit gegen den orkanartigen Wind anspielen. © AP
Das erschwerte natürlich die Offensivbemühungen. © AP
Dann der Schock in der 28. Minute. © Getty
Vargas nutzte einen Patzer von Jörg Butt zum 1:0 für die Italiener. © AP
Der knappe Vorsprung aus dem Hinspiel dahin. © Getty
Die Bayern zu diesem Zeitpunkt ausgeschieden. © Getty
Die Italiener obenauf. © dpa
Dabei hatten sich die Fiorentiner eigentlich die Zähne an der Bayern-Defensive ausgebissen. © dpa
Und dann musste auch noch Mario Gomez ausgewechselt werden: © AP
Muskelfaserriss in der Wade. © dpa
Zur Pause war guter Rat teuer. © AP
In der zweiten Halbzeit schienen in der Bayern-Abwehr dann alle Dämme zu brechen. © AP
Jovetic nutzte in der 54. Minute ein Chaos in der Bayern-Abwehr zum 2:0. Das Aus für die Bayern? © AP
Florenz obenauf. © AP
Bayern-Präsident Uli Hoeneß dagegen mit gequältem Gesicht. © Getty
Und auch Arjen Robben schien am Boden. © AP
Doch der Niederländer sollte noch der entscheidende Mann für die Bayern werden. © AP
Trainer Louis van Gaal verlor die Ruhe nicht. © dpa
Dann kam der Kapitän. © Getty
Mark van Bommel verkürzte in der 60. Minute mit einem präzisen Schuss auf 1:2. © Getty
Ein Befreiungsschlag für die Bayern. © dpa
Die Erleichterung ist van Bommel anzusehen. © dpa
1:2 - mit diesem Ergebnis hätte es Verlängerung gegeben. © dpa
Die Bayern nun wieder dran. © AP
Es ging hin ... © AP
... und her ... © dpa
Thomas Müller blieb dieses Mal blass. © dpa
Florenz war jetzt erstmal auf Sicherung des Ergebnisses aus. © dpa
Doch die fatale Bayern-Defensive erlaubte Jovetic in der 64. Minute sogar das 3:1. © dpa
Daniel van Buyten erwischte einen schwarzen Tag. © Getty
Doch zum Glück haben die Bayern ... © dpa
...  ja Arjen Robben. © Getty
Der Niederländer ... © AP
... traf in der 65. Minute ... © AP
... mit einem Traumtor ... © dpa
... zum 2:3 ... © AP
Entsprechend groß ... © Getty
... der Jubel. © Getty
Arjen Robben ... © Getty
... war der beste Bayern-Spieler an diesem Abend. © dpa
Die Bayern hielten das 2:3 ... © AP
... und zogen wie auch im vergangenen Jahr ins Viertelfinale der Champions League. © AP
Ein Plausch unter Holländern: van Bommel (r.) und Robben. © Getty
Der Kapitän schnappte sich auch Thomas Müller ... © Getty
... und schickte dann auch noch ein Dankeschön nach oben. © AP
Enttäuschung dagegen bei Florenz-Trainer Cesare Prandelli. © AP
Die Münchner dagegen ... © AP
... ließen sich von ihren Fans feiern. © AP
Vorneweg ... © AP
... der Matchwinner ... © AP
... Arjen Robben ... © dpa
So ausgiebig ... © Getty
... wurde wohl schon lange ... © Getty
... keine Niederlage mehr gefeiert. © Getty
Feiern können sie, die Bayern. © dpa
Trauer dagegen bei Alberto Gilardino ... © AP
... und Stevan Jovetic. Es folgt nun die Einzelkritik. © AP
Jörg Butt: Das 1:0 ging auf seine Kappe, als er einen – zugegeben unbequemen – 25-Meter-Schuß nach vorne abprallen ließ. Hielt die Bayern kurz nach der Pause mit einem Riesenreflex im Spiel, ließ sich dann aber beim 3:1 tunneln. Note: 4 © Getty
Note: 4 Philipp Lahm: Schaffte es nur selten Druck nach vorne aufzubauen, hatte zu viel nach hinten zu tun. Kam beim 2:0 einen Schritt zu spät, auch wenn er da wenig für konnte. Note: 4 © Getty
Daniel van Buyten: Er hätte das erste Gegentor verhindern müssen, reagierte aber viel zu langsam und schwerfällig. Auch in der Folge mit Unsicherheiten, wie auch vor dem 2:0. Im Spielaufbau oft überfordert. Note: 5 © Getty
Holger Badstuber: Köpfte vor dem 1:0 einen Ball unbedrängt zum Gegner, trägt daher eine Mitschuld. Auch beim zweiten Gegentor nicht zur Stelle. Drosch zudem einige Bälle ins Aus, die er hätte im Spiel halten können. Note: 4 © Getty
David Alaba: Der nächste Neuzugang in van Gaals Projekt „Jugend forscht“ war einer der besseren Bayern. Von Nervosität war bei dem 17-Jährigen in seinem ersten Champions-League-Spiel nichts zu spüren. Hielt die linke Seite meist gut, spielte klug seine Übersicht aus. Am Ende häuften sich aber die Unsicherheiten auf der ungewohnten Position.Note: 3 © Getty
Mark van Bommel: Schütze des 2:1, als er überlegt von der Strafraumgrenze mit der Innenseite abzog. Eroberte wichtige Bälle vor der Abwehr, die er dann aber teilweise mit Fehlpässen wieder zum Gegner brachte. Note: 3 © Getty
Bastian Schweinsteiger: Neben Robben der beste Bayern-Spieler an diesem Abend. Behauptete viele wichtige Bälle im Mittelfeld, die er klug weiterverteilte. Gestern das Herzstück des Bayernspiels, das nach der dritten gelben Karte gesperrt ist. Note: 3 © Getty
Arjen Robben: Der Matchwinner! Hatte schon in der ersten Hälfte eine Riesenchance, als er alleine vor Frey auftauchte. Machte dann mit einem Traumtor in den Winkel Viertelfinal- Einzug perfekt. Bayerns Lebensversicherung! Note: 2 © Getty
Thomas Müller: Hatte einige Probleme mit dem Wind im Stadion, bekam nur wenige Bälle unter Kon­trolle. Hatte nur wenige gute Aktionen. Note: 4 © Getty
Franck Ribéry: Fand schwer ins Spiel, auch weil er hart gedeckt wurde. Versuchte dann mit gewagten Dribblings in den Sechzehner zu kommen, scheiterte jedoch häufig. Seine beste Aktion: Der tolle Querpass auf van Bommel vor dem 1:2-Anschlusstreffer. Note: 3 © Getty
ab der 82. Minute: Danijel Pranjic: ohne Bewertung. © Getty
Mario Gomez: Unglückliches Spiel für den Nationalstürmer: Wenig gefährliche Aktionen, nach einer halben Stunde verletzt ausgewechselt. Note: 4 © Getty
ab der 30. Minute: Miroslav Klose: Ackerte und kämpfte, aber mit vielen unglücklichen Aktionen. Konnte nur wenige Bälle behaupten, hatte keine Torchance.Note: 4 © Getty

Glückwunsch zum Weiterkommen. Beim Bankett konnten Sie vermutlich rundum zufrieden sein...

Van Gaal: “Das Weiterkommen ist das Wichtigste, aber ich bin ein Trainer, ich will immer gewinnen und wir haben gestern verloren.“

Kann man nach so einem nervenaufreibenden Spiel als Trainer überhaupt schlafen?

Van Gaal: “Ich kann immer schlafen.“

Man kann nach so einem Spiel einfach abschalten?

Van Gaal: “Wenn ich einen Fehler gemacht hätte, dann könnte ich das nicht. Ich mache auch Fehler. Aber wenn ich denke, ich habe keinen Fehler gemacht, kann ich immer schlafen.“

Wie bewerten Sie die Leistung Ihrer Mannschaft?

Van Gaal: “Ich fand, dass wir gestern sehr gut gespielt haben, auch bei

diesen Umständen. Es war schwierig, auch für uns. Ich denke, dass wir das besser gemacht haben als Fiorentina. Aber die haben die Tore geschossen,

auch wenn da individuelle Fehler dabei waren, und auch ein Abseitstor. Das zweite Tor war ein Abseitstor. Florenz war sauer wegen des Hinspiels, ich konnte mir das vorstellen, aber jetzt nicht mehr, weil sie auch ein Abseitstor bekommen haben.“

David Alaba ist für einen 17-Jährigen erstaunlich cool aufgetreten. Hätten Sie mit solch einem Auftritt gerechnet?

Van Gaal: “Ich finde das normal, wenn ich denke, dass ein Spieler bereit ist, ein Spiel zu spielen. Ich habe das schon oft gemacht. Ich habe Seedorf mit 16 Jahren in der ersten Mannschaft spielen lassen.“

Gibt ein Weiterkommen wie in Florenz einen Schub für kommende Spiele?

Van Gaal: “Das weiß ich nicht, in meinem Kopf ist noch immer die Niederlage. Ich denke, dass wir nicht so viele Niederlagen bekommen. Und gestern war ein entscheidendes Spiel und entscheidende Spiele müssen wir gewinnen. Und das haben wir nicht gemacht. Ich bin noch nicht so überzeugt, dass das ein bisschen Rückenwind gibt.“

Aber für die Entwicklung der Mannschaft kann so etwas wichtig sein.

Van Gaal: “Das habe ich auch gedacht. Okay, wir haben verloren, aber das ist sehr wichtig für die Entwicklung. Wir müssen jede Woche wechseln. Erst ist Robben krank, dann Ribéry verletzt. Jetzt Contento, dann muss ich einen 17-Jährigen aufstellen, dann fehlen Automatismen. Aber wir haben wieder ein gutes Spiel abgeliefert und zwei wunderbare Tore aus dem Spiel heraus gemacht. Das finde ich auch wichtig. Wir können auf dieses Spiel sehr positiv zurücksehen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
Stimmen Sie ab! Wer war der beste FCB-Star beim Sieg über den BVB?
Stimmen Sie ab! Wer war der beste FCB-Star beim Sieg über den BVB?
FC Bayern spendet erneut 350.000 Euro
FC Bayern spendet erneut 350.000 Euro

Kommentare