"Haben Sie die Aktionen von Kießling gesehen?"

Gelb-Rot für Xabi: Viele, viele Diskussionen

+
Pep Guardiola konnte die zweite Gelbe Karte für Xabi Alonso nicht nachvollziehen.

Leverkusen - Wenn Matthias Sammer seinen Platz auf der Bank des FC Bayern verlässt, ist das in der Regel kein gutes Zeichen für den vierten Offiziellen.

Der darf sich dann vom Sportvorstand den Marsch blasen lassen, so wie am Samstag in Leverkusen. Aufreger der Spiels: die Gelb-Rote für Xabi Alonso nach einem unglücklichen Foul an Chicharito. Schiri-Alarm im Rheinland!

„Ein großer Schiedsrichter wie er (Kircher, d.Red.) darf in diesem Moment keine Mannschaft dezimieren. Dafür war das Spiel zu interessant“, polterte Sammer im Sportstudio, Bayern-Trainer Pep Guardiola fügte an: „Das erste Foul ist eine Gelbe Karte, beim zweiten ist es keine Gelbe Karte. Haben Sie die Aktionen von Kießling gesehen?“

Der Bayer-Stürmer hatte das ein oder andere Mal ebenso zugelangt, beendete die Partie aber ohne Karte – zu Recht, wie Roger Schmidt befand. „Das waren zwei Gelbe Karten für zwei taktische Fouls“, so der Bayer-Trainer zu Xabi. „Die drei Fouls von Stefan waren nicht mehr als eine Gelbe Karte.“

Sah Ex-Schiri Markus Merk anders. „Die Verhältnismäßigkeit hat heute nicht gepasst. Bei Stefan Kießling war mindestens ein bis zweimal Gelb dabei. Deshalb war es für mich Gelb-Rot in der ersten Halbzeit“, so Merk bei Sky, eine Aussage, die in Schmidts Augen einem „Witz“ glich. Na also, ist Sammer doch nicht allein. 

Viele 3er, eine 5! Bayern mit torlosem Remis bei Bayer

Auch interessant

Meistgelesen

Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Spielpraxis für Talente: Plant der FCB Kooperation mit Top-Klub?
Spielpraxis für Talente: Plant der FCB Kooperation mit Top-Klub?
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“

Kommentare