1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Müller-Denkmal geplant: Statue zeigt den wichtigsten Schuss seines Lebens

Erstellt:

Von: Alexander Kaindl

Kommentare

Gerd Müller war nach dem WM-Finale 1974 der gefeierte Mann.
Gerd Müller war nach dem WM-Finale 1974 der gefeierte Mann. © Karl Schnörrer/dpa

Wer, wenn nicht er, hat ein eigenes Denkmal verdient? Gerd Müller soll in seiner Heimatstadt Nördlingen auf besondere Art und Weise geehrt werden.

Nördlingen - Sein Name ist legendär, seine Tore unvergessen: Gerd Müller. Der beste Stürmer, den dieses Land je gesehen hat, ist am 15. August 2021 nach langem Alzheimer-Leiden gestorben. Der Bomber der Nation, dessen Rekorde für den FC Bayern München und die deutsche Nationalmannschaft vielen Fans für immer in Erinnerung bleiben werden, wurde 75 Jahre alt.

Selbst wenn Robert Lewandowski in der abgelaufenen Bundesliga-Saison seine magische 40-Tore-Marke knackte, geht der Mythos Müller natürlich weiter. Dazu trägt auch ein Plan der Stadt Nördlingen bei. Müller wurde dort, im bayerischen Schwaben, 1945 geboren. Nun möchte man ihm ein Denkmal setzen.

Gerd Müller: Statue in Geburtsstadt Nördlingen geplant

Zum ersten Todestag der Fußball-Legende am 15. August 2022 soll am Nördlinger Stänglesbrunnen eine lebensgroße Bronzestatue des Bombers enthüllt werden, sagte Oberbürgermeister David Wittner (Freie Wähler). Die Statue soll den ehemaligen Weltklasse-Torjäger beim wohl wichtigsten Tor seiner Laufbahn darstellen - dem Siegtreffer zum 2:1 gegen die Niederlande beim WM-Finale 1974 im Münchner Olympiastadion. Deutschland wurde an diesem Tag zum zweiten Mal Weltmeister.

Einer der wichtigsten Momente der deutschen Fußball-Geschichte: Gerd Müller erzielt das 2:1 im WM-Finale 1974.
Einer der wichtigsten Momente der deutschen Fußball-Geschichte: Gerd Müller erzielt das 2:1 im WM-Finale 1974. © picture alliance / dpa

Warum der Stänglesbrunnen und nicht der belebtere Marktplatz oder gar die Fußgängerzone? Wittner war es wichtig, dass der Bronze-Müller an einem Ort steht, zu dem er Bezug hatte - und das ist eben der Brunnen: Dort, zwischen seinem Geburtshaus und dem Haus in der Berger Straße, in dem er aufwuchs, soll Müller das Fußballspielen gelernt haben. Der Oberbürgermeister stellte außerdem in Aussicht, dass es künftig möglicherweise sogar Stadtführungen geben könne. Dabei sollen die Kindheit und Jugend von Müller in Nördlingen thematisiert werden.

FC Bayern München will sich an Müller-Statue beteiligen

Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf rund 50.000 Euro. Einen Großteil davon sollen Sponsoren übernehmen, erste Zusagen von örtlichen Unternehmen gibt es offenbar schon. Und natürlich wolle sich laut Wittner auch der FC Bayern München mit einer Spende beteiligen.

Im Video: Durch die Jahre mit Gerd Müller

Der Stadtrat hat sich nach Angaben des Rathauschefs bereits für ein Angebot der Glocken- und Kunstgießerei Rincker aus der Nähe von Frankfurt am Main entschieden. Der beauftragte Künstler ist der Bildhauer Herbert Deiss aus Aschaffenburg. (akl/dpa)

Auch interessant

Kommentare