Angeblich gibt es schon Angebote

Gerücht: Englische Vereine an Götze dran

+
Skeptisch aufgrund der Transfer-Gerüchte? Mario Götze.

München - Die Zeit von Mario Götze beim FC Bayern endet schon bald - zumindest wenn man der englischen Presse glauben darf. Die berichtet von drei namhaften Interessenten.

In den beginnenden Nachwehen einer erfolgreichen Saison der Roten ist er der derzeit meistdiskutierte Spieler der Bayern: Die Rede ist natürlich von Mario Götze. Dessen Nicht-Auflaufen in den Startformationen der letzten wichtigen Partien (Dortmund, Barcelona, Barcelona) sorgt für viele Analysen und noch mehr Kommentare der User. Nun gibt es sogar schon ein erstes Gerücht von der Insel, dass der 22 Jahre alte Bayer die Münchner demnächst verlassen könnte. In den Hauptrollen: Die englische Zeitung Telegraph, der Edeltechniker vom FC Bayern, drei große Vereine aus der Premier League und ein zumindest diskutables Gerücht.

Klar ist: Der WM-Finaltorschütze hatte mit Sicherheit schon Phasen in seiner Karriere, in denen er öfter auf dem Feld stand. Einige Medien machen daraus sogar eine handfeste Krise zwischen dem FC Bayern und seinem Edeltechniker. Gegen den FC Barcelona wurde er im Rückspiel wieder nur kurz vor Schluss eingewechselt, doch Pep Guardiola wollte kein böses Wort über Götze kommen lassen. Er lobte dessen hohe Professionalität und mannschaftsdienliches Verhalten.

Doch vielleicht hat die Übersetzung beim Telegraph nicht ganz funktioniert. Denn in dem entsprechenden Artikel ist die Rede von gescheiterter Integration Götzes im System Guardiola. Der Telegraph berichtet ferner vom Interesse dreier Vereine an den Künsten des gebürtigen Memmingers. Sowohl Arsenal London, als auch Lokalrivale Chelsea und zu guter Letzt Manchester United sollen an Götze dran sein. Und nicht nur das: Arsenal soll sogar ein Angebot über 30 Millionen Pfund (knapp 41,5 Millionen Euro) vorbereiten! Zur Erinnerung: Der Marktwert des 22-Jährigen liegt laut Transfermarkt.de bei 50 Millionen Euro und sein Vertrag läuft noch bis 2017.

Gerücht: ManU bietet Tausch mit di Maria an

Nicht viel weniger wild ist die Beschreibung des Angebots aus Manchester: Die Red Devils wollen angeblich ein Tauschgeschäft vorschlagen. Für Götze soll Angel di María zum FC Bayern kommen. Und jetzt kommen wir in den Bereich des halbwegs Wahrscheinlichen: Der Argentinier dürfte für den FCB tatsächlich ein interessanter Mann sein, besteht doch mittelfristig durchaus Bedarf an einem dribbelstarken und schnellen Außenspieler. Sein Marktwert liegt bei grob 60 Millionen Euro.

Ob sich eines der drei prognostizierten Angebote wohl jemals bestätigen wird? Man darf laute Zweifel haben. Mario Götze ist nicht der einzige Spieler, der bei den Bayern derzeit einen Durchhänger hat. Mit Philipp Lahm und Thiago Alcantara hat er da namhafte Kollegen auf seiner Seite. Und demnächst mal eine etwas längere Sommerpause vor sich, die er bestimmt nutzen wird.

Zweimal die Zwei: Bilder und Einzelkritik zum Champions-League-Aus

Zweimal die Zwei: Bilder und Einzelkritik zum Champions-League-Aus  

bix

auch interessant

Meistgelesen

Sammer über Rücktritt: „Wusste schnell, was ich nicht mehr will“
Sammer über Rücktritt: „Wusste schnell, was ich nicht mehr will“
Sammer froh über Trennung - Spitze gegen Hoeneß
Sammer froh über Trennung - Spitze gegen Hoeneß
Lewandowski: „Was wir machen, ist ein kleines Geheimnis“
Lewandowski: „Was wir machen, ist ein kleines Geheimnis“
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“

Kommentare