Freigang aus der JVA Landsberg

Geheimes Gipfeltreffen bei Hoeneß am Tegernsee

+
Uli Hoeneß durfte am Samstag drei Stunden in Freiheit genießen.

München - Ex-Bayern-Manager Uli Hoeneß hat während seines Freigangs am Samstag drei prominente Freunde in seinem Haus am Tegernsee empfangen. Es scheint ihm gut zu gehen.

Uli Hoeneß, Ex-Manager des FC Bayern, hat seinen Freigang aus der Justizvollzugsanstalt Landsberg am Lech am Samstag für ein Treffen mit alten Freunden und Kollegen in seinem Haus am Tegernsee genutzt. Drei Stunden konnte er so genießen. Besucht wurde Hoeneß dabei von Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge, FCB-Ehrenpräsident Franz Beckenbauer und Schalke-Boss Clemens Tönnies.

Zwei der drei Besucher äußerten sich nach dem Treffen mit dem Ex-Manager gegenüber der Bild. Franz Beckenbauer hatte demnach einen äußerst positiven Eindruck vom Zustand des 62-Jährigen: "Uli schaut richtig gut aus. Er hat immerhin 18 Kilo abgenommen. Ich bin froh und beruhigt, dass er sich mit der für ihn nicht leichten Situation arrangiert hat."

Zudem verrät der Kaiser, warum das Treffen am Tegernsee stattfand. Beckenbauer habe einen Besuchsantrag bei der JVA gestellt, "aber mich wollten sie dort scheinbar nicht..." Im Gegensatz zu Karl-Heinz Rummenigge, der Hoeneß dort besuchen durfte. Sollte Hoeneß ab Januar zum Freigänger werden, würde Rummenigge dessen Vorgesetzter werden. Es ist angedacht, dass er dann in der Jugendabteilung der Bayern arbeitet.

Steuer-Affäre Hoeneß - eine Chronologie

Steuer-Affäre Hoeneß - eine Chronologie

"Es war ein rein privater Besuch bei Uli", sagte Clemens Tönnies, Aufsichtsratsvorsitzender des FC Schalke 04. "Wir sind seit 20 Jahren befreundet und arbeiten seit 10 Jahren gemeinsam im Vorstand der Aktion ‚Kinderträume‘, die meine Frau Margit als Schirmherrin leitet. Ich habe mich sehr über das Wiedersehen gefreut." Auch er meint: "Uli sieht gut aus."

Das Münchner Landgericht hatte Hoeneß am 13. März wegen Steuerhinterziehung von 28,5 Millionen Euro zu drei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Am 2. Juni rückte er im Gefängnis ein. Am 20. September bekam der 62-Jährige seinen ersten Ausgang.

fw

auch interessant

Meistgelesen

Bayern klettert in der Geldliga - Spitzenreiter gestürzt
Bayern klettert in der Geldliga - Spitzenreiter gestürzt
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Süle und Rudy: Warum sie vor dem Wechsel zu Bayern zögerten
Süle und Rudy: Warum sie vor dem Wechsel zu Bayern zögerten
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder …

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder …

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

9,95 €
Bayerisches Schmankerl-Memo
<center>Brotzeit-Brettl "Brotzeit"</center>

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"

4,85 €
Brotzeit-Brettl "Brotzeit"

Kommentare