„Wir haben uns klar positioniert“

Gnabry zu Bayern? Werder-Sportchef total genervt

+
Serge Gnabry.

Bremen - Werder Bremens Sportchef Frank Baumann (41) ist genervt von den anhaltenden Diskussionen um die vertragliche Situation des Shootingstars Serge Gnabry.

Frank Baumann.

In zahlreichen Medien hält sich seit der Verpflichtung im Sommer das Gerücht, Rekordmeister Bayern München habe ein Vorkaufsrecht auf den Nationalspieler.
"Man müsste eher die Frage stellen, weshalb dieses Gerücht in der Welt bleibt?", fragte Baumann in einem Spox-Interview: "Es tauchte ja am Vortag der Verpflichtung auf, wurde dann von uns mehrfach dementiert und wird dennoch bis heute diskutiert. Das ist schade, denn wir haben uns klar positioniert."

Baumann hatte nach der Verpflichtung Gnabrys vom FC Arsenal im August bekräftigt, dass der Wechsel von Gnabry ausschließlich zwischen den Engländern und Werder vereinbart worden sei. "Wir waren liquide genug, um diesen Transfer alleine zu stemmen", sagte Baumann damals.

sid

Auch interessant

Meistgelesen

Kommt Goretzka schon im Winter zum FC Bayern? Heidel-Aussage sorgt für Aufsehen
Kommt Goretzka schon im Winter zum FC Bayern? Heidel-Aussage sorgt für Aufsehen
Trainerfrage: Darum stecken die Bayern-Bosse in der Zwickmühle
Trainerfrage: Darum stecken die Bayern-Bosse in der Zwickmühle
So sehen Sie FC Bayern München gegen Werder Bremen heute live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie FC Bayern München gegen Werder Bremen heute live im TV und im Live-Stream
Wegen Bayerns Dominanz: Holzhäuser schlägt Bundesliga-Revolution vor
Wegen Bayerns Dominanz: Holzhäuser schlägt Bundesliga-Revolution vor

Kommentare