Görtlers Profidebüt: Heimatverein platzt vor Stolz

+
Nach dem Derby nahm Lukas Görtler vor lauter Freude Steeven Ribéry huckepack.

München - Für Lukas Görtler ging es ganz schnell. Vor der Saison wechselte er aus Bamberg zu den kleinen Bayern. Gegen Bayer Leverkusen feierte er sein Profi-Debüt.

Für Lukas Görtler ging am vergangenen Wochenende ein Traum in Erfüllung. In der 72. Minute schickte ihn Pep Guardiola für Claudio Pizarro auf den Rasen. Rund neun Monate nach seinem Wechsel vom FC Eintracht Bamberg zu den Bayern feierte er sein Profi-Debüt und zeigte eine ordentliche Leistung.

Nach dem Spiel war die Freude bei Görtler, der erst vor wenigen Wochen zum Held des kleinen Derbys gegen die Löwen avancierte, natürlich groß. "Es war unglaublich", sprudelte es aus dem 20-Jährigen heraus. "Jetzt weiß ich, warum ich jeden Tag trainiere. Dieses Gefühl macht süchtig." Von  Sportvorstand Matthias Sammer gab es sogar ein Sonderlob. Er bezeichnete Görtler als "interessanten Spieler mit unheimlicher Dynamik".

Und auch sein Heimatverein Eintracht Bamberg freut sich. "Wir sind natürlich unheimlich stolz auf Lukas, der ja in der vergangenen Saison noch bei uns ein Leistungsträger war und im Sommer nach München gewechselt ist", sagt Bambergs Vorsitzender Mathias Zeck. "Wir freuen uns sehr für ihn und hoffen selbstverständlich, dass wir Lukas noch häufiger in der Bundesliga spielen sehen werden." Zeck sendete dem Stürmer im Namen des Vereins nach der Partie sogar eine Glückwunsch-SMS.

jb

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Nach FCB-Stotterstart: Mister, wir hätten da ein paar Fragen ...
Nach FCB-Stotterstart: Mister, wir hätten da ein paar Fragen ...
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Lewandowski: Ein Tor wie aus einem Zeichentrick - „Wer kann des?“
Lewandowski: Ein Tor wie aus einem Zeichentrick - „Wer kann des?“
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit

Kommentare