Labbadia

Großer Paukenschlag beim Süd-Derby?

+
Bruno Labbadia

Stuttgart - Hat sich der VfB Stuttgart den großen Paukenschlag fürs Süd-Derby aufgehoben? Es wird erwartet, dass Stadionsprecher Holger Laser am Sonntag die Verlängerung von Bruno Labbadia verkündet.

Wichtige Personalien teilen die Klubs der Fußball-Bundesliga ihren Fans gerne in feierlichem Rahmen mit. Einen Transfercoup versteckt der stolze Verein schließlich ungern in einer schnöden Pressemitteilung. Im Mai 2010 nutzte der VfB Stuttgart den Anlass des Bundesliga-Spiels gegen Mainz 05, um 40. 000 beglückten Fans mitzuteilen, dass Cacau dem Verein bis 2013 erhalten bleiben wird. Am Sonntag werden sogar 60.000 Zuschauer erwartet, wenn der VfB Tabellenführer Bayern München zum 92. Südderby erwartet. Eine große Bühne, ein besonderer Rahmen. Ihr Auftritt, Holger Laser .

Laser ist Stadionsprecher in der Mercedes-Benz-Arena. Er dürfte am Sonntag nach dem Spiel verkünden, was längst als gesichert gilt: Dass der VfB mit Trainer Bruno Labbadia bis 2016 verlängert hat. Am Freitag, bei der obligatorischen Pressekonferenz, wollte das jedoch keiner der Beteiligten bestätigen. VfB-Manager Fredi Bobic reagierte genervt auf das Dauer-Thema. Er verstehe die Aufregung nicht, sagte er, der Fokus des Klubs liege voll auf dem Bayern-Spiel.

Labbadia meinte, er habe in dieser Angelegenheit mangels Zeit erst zweimal mit den Verantwortlichen sprechen können - für eine Einigung sei demnach gar keine Zeit gewesen. Dennoch soll sie gut unterrichteten Kreisen zufolge bereits zustande gekommen sein.

Der Verein hat schließlich in den vergangenen Wochen viel getan, um Labbadia vom „Stuttgarter Weg“ zu überzeugen. Bobic dehnte die Verträge von wichtigen Profis wie Christian Gentner, Tamas Hajnal, Georg Niedermeier und Gotoku Sakai sowie jene von Mitarbeitern aus dem Funktionsteam aus. Überdies holte er in Felipe Lopes den von Labbadia geforderten Ersatz für Abwehrmann Maza und verpflichtete Federico Macheda - einen Stürmer, wie von Labbadia gewünscht.

Nur: Die von Labbadia gerne kritisierte Skepsis im Umfeld bleibt. Sie gehört zu den Schwaben wie Spätzle und Maultaschen. Jetzt ist es an Labbadia selbst, das Glas „halb voll“ zu machen, wie er es gerne nennt. Ein Erfolg gegen die Bayern wäre da ein guter Anfang. „Der FC Bayern zählt zu den besten Mannschaften der Welt“, sagt der Trainer, „das wird eine Mammutaufgabe.“ Das Hinspiel ging 1:6 verloren - das Glas war damals ausgetrunken. „Wir müssen mit Respekt rangehen, aber wir dürfen keine Angst haben“, sagt Labbadia.

Mit seiner bevorstehenden Vertragsverlängerung hat er zumindest in der Mannschaft etwas Euphorie entfacht. „Das ist super. Ich bin froh, dass es jetzt so weit ist“, sagt Stürmer Vedad Ibisevic - und nimmt die frohe Botschaft damit vorweg. „Der Trainer weiß genau, wie ich fühle - egal ob es gerade mal gut oder schlecht läuft. Das gibt mir Selbstvertrauen“, ergänzt der Bosnier, auf dessen Tore der VfB am Sonntag (17.30 Uhr/Sky und liga total!) wieder einmal baut. Für Macheda kommt ein Einsatz wohl noch früh.

Die Bayern bringen jedenfalls auch Respekt mit in die Schwabenmetropole. Trainer Jupp Heynckes findet, „der VfB ist gut strukturiert und konzipiert“, und trotz der sehr positiven Bilanz der Münchner gegen die Stuttgarter könne man „nicht von einem Lieblingsgegner sprechen“.

Der Vertrag war indes auch bei Heynckes Thema dieser Tage. Klarheit gab es vergleichsweise schnell - zumindest was seine Zukunft beim Rekordmeister betrifft. Doch die persönliche Zukunft will der 67-Jährige vorerst noch für sich behalten, obwohl er die Spekulationen über ein mögliches Karriereende damit noch einmal anheizte. „Ich weiß, was ich will und was ich mache“, sagte Heynckes am Freitag - und dass er den Zeitpunkt der Bekanntgabe „selbst bestimmen“ möchte.

Es ist davon auszugehen, dass Heynckes sich auch eine große Bühne sucht, für einen wahrscheinlich dann großen und titelgeschmückten Abgang.

sid

"Bäumchen wechsel dich" im Winter: Die wichtigsten Bundesliga-Transfers

BORUSSIA DORTMUND - Zugang: Nuri Sahin wechselt von Real Madrid/FC Liverpool auf Leihbasis zu Borussia Dortmund © Getty
FC BAYERN MÜNCHEN - Abgang: Mitchell Weiser wechselt vom FC Bayern München auf Leihbasis zum 1. FC Kaiserslautern © dapd
BAYER LEVERKUSEN - Zugang: Arkadiusz Milik wechselt für 2,6 Millionen Euro von Gornik Zabrze zu Bayer Leverkusen © dapd
Abgang: Renato Augusto wechselt für 3,5 Millionen Euro von Bayer Leverkusen zu Corinthians © dapd
VFB STUTTGART - Zugang: Federico Macheda wechselt auf Leihbasis von Manchester United zum VfB Stuttgart © dpa
Zugang: Alexandru Maxim verstärkt die Offensivabteilung des VfB. Der Mittelfeldmann kommt vom rumänischen Erstligisten Pandurii Targu Jiu und erhält einen Vertrag bis 2017. © dpa
Zugang: Die Schwaben sichern sich die Dienste von Abwehrmann Felipe Lopes (l.) aus Wolfsburg - zunächst auf Leihbasis, allerdings inklusive Kaufoption. © getty
Abgang: Maza wechselt für 2 Millionen Euro vom VfB Stuttgart zu América © dapd
Abgang: Zdravko Kuzmanovic bricht seine Zelte im Schwabenland ab und wechselt zu Inter Mailand. © getty
HANNOVER 96 - Zugang: André Hoffmann wechselt vom MSV Duisburg zu Hannover 96 © dapd
Zugang: Franca wechselt von Coritiba FC zu Hannover 96 © dpa
Zugang: Sebastien Pocognoli (l.) wechselt von Standard Lüttich zu Hannover 96 © dpa
Abgang: Johan Djourou (l.) wechselt von Arsenal auf Leihbasis zu Hannover 96 © dapd
Abgang: Henning Hauger (zuletzt schon verliehen) wechselt von Hannover 96 zu Lilleström © dapd
VFL WOLFSBURG - Zugang: Ivan Perisic wechselt von Borussia Dortmund für 7 Millionen Euro zum VfL Wolfsburg © dapd
WERDER BREMEN - Zugang: Mateo Pavlovic wechselt von NK Zagreb zu Werder Bremen © dapd
Abgang: François Affolter kehrt nach Ausleihe von Werder Bremen zu Young Boys Bern zurück © dapd
FC AUGSBURG - Zugang: Michael Parkhurst wechselt von Nordsjaelland zum FC Augsburg © dapd
FC AUGSBURG - Zugang: Dong-Won Ji wechselt von Sunderland auf Leihbasis zum FC Augsburg © dapd
SPVGG GREUTHER FÜRTH - Zugang: Nikola Djurdjic (r.) wechselt von Haugesund für 1 Million Euro zur SpVgg Greuther Fürth © dapd
Zugang: Matthias Zimmermann wechselt auf Leihbasis von Borussia Mönchengladbach zur SpVgg Greuther Fürth © dapd
Zugang: Der Ungar Jozsef Varga vom VSC Debrecen soll im Abstiegskampf helfen. © getty
Zugang: Florian Trinks wechselt von Werder Bremen nach Franken. Er unterschrieb bis 2016. © dpa
EINTRACHT FRANKFURT - Zugang: Marco Russ wechselt auf Leihbasis vom VfL Wolfsburg zu Eintracht Frankfurt © dapd
Zugang: Srdjan Lakic verlässt den VfL Wolfsburg und wird bis 2014 an Eintracht Frankfurt ausgeliehen. © dpa
FORTUNA DÜSSELDORF - Zugang: Mathis Bolly wechselt von Lilleström zu Fortuna Düsseldorf © Fortuna Düsseldorf
Zugang: Robert Tesche wird vom HSV bis zum Sommer ausgeliehen. © dpa
Abgang: Vadim Demidov wechselt von Eintracht Frankfurt zu Celta Vigo © dapd
Abgang: Rob Friend wechselt von Eintracht Frankfurt zu 1860 München © dpa
Abgang: Erwin Hoffer wechselt von Eintracht Frankfurt zum 1. FC Kaiserslautern © dpa
FC SCHALKE 04 - Zugang: Raffael wird von Dynamo Kiew bis zum Sommer ausgeliehen. Schalke hat eine Kaufoption. © getty
Zugang: Auf Leihbasis bis Ende Juni 2014 kommt Michel Bastos von Olympique Lyon zu den Königsblauen. © dapd
Abgang: Sergio Escudero wechselt auf Leihbasis vom FC Schalke 04 zum FC Getafe. © dpa
Abgang: Lewis Holtby zieht es in die englische Premier League zu Tottenham Hotspur. © dpa
1899 HOFFENHEIM - Zugang: Eugen Polanski wechselt von Mainz nach Hoffenheim. Der polnische Nationalspieler erhält einen Vertrag bis 2015. © dpa
Zugang: Igor de Camargo wechselt für ein halbes Jahr auf Leihbasis aus Mönchengladbach zu 1899 Hoffenheim © dpa
Zugang: Torhüter Heurelho Gomes wechselt von Tottenham Hotspur auf Leihbasis bis zum Saisonende nach Hoffenheim. © dpa
Abgang: Marvin Compper wechselt von 1899 Hoffenheim zum AC Florenz © dpa
FSV MAINZ 05 - Zugang: Niki Zimling wechselt vom FC Brügge zum FSV Mainz 05 © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Steht Sensations-Comeback bevor? Götze absolviert Fitnesstest
Steht Sensations-Comeback bevor? Götze absolviert Fitnesstest
Bayern geht gegen Hoffenheim unter: Müdigkeit? Von wegen! Müller erklärt das Debakel
Bayern geht gegen Hoffenheim unter: Müdigkeit? Von wegen! Müller erklärt das Debakel
FC Bayern: Irre Theorie - Freut man sich über die Hoffenheim-Packung?
FC Bayern: Irre Theorie - Freut man sich über die Hoffenheim-Packung?
Klatsche gegen Hoffenheim: Einzelkritik für Bayern-Stars - es hagelt Fünfer
Klatsche gegen Hoffenheim: Einzelkritik für Bayern-Stars - es hagelt Fünfer

Kommentare