Dortmund ein "großer Gegner"

Guardiola lässt Robben-Einsatz gegen BVB offen

+
Bayern-Trainer Pep Guardiola (r.) herzt Arjen Robben.

München - Pep Guardiola hat einen Tag vor dem Bundesliga-Klassiker des FC Bayern gegen Borussia Dortmund den Einsatz von Arjen Robben offen gelassen.

Pep Guardiola hat einen Tag vor dem Bundesliga-Klassiker des FC Bayern gegen Borussia Dortmund den Einsatz von Arjen Robben offen gelassen. „Wir werden seine Situation heute analysieren“, sagte der Trainer am Freitag in München. Kurz darauf nahm der zuletzt angeschlagene Offensivspieler am Abschlusstraining teil. „Es geht mir gut. Ich habe gute Schritte vorwärts gemacht diese Woche“, sagte Robben.

Dessen Zustand sei in den vergangenen Tagen „ein bisschen besser“ geworden, aber er sei noch nicht bei 100 Prozent, kommentierte Guardiola. Robben hatte zuletzt wegen eines eingeklemmten Nervs im Oberschenkel passen müssen.

Im Bundesliga-Schlager am Samstag (18.30 Uhr) erwartet Guardiola trotz der Dortmunder Bundesliga-Krise einen starken BVB. Ein „großer, großer Gegner“, warnte der spanische Coach und zählte die Dortmunder Profis reihenweise auf. „Morgen werden wir die beste Leistung von diesen Spielern auf dem Platz sehen.“

Guardiola erinnerte auch an die letzten Liga-Auftritte der Dortmunder in München: In den vergangenen vier Bundesliga-Spielzeiten gab es beim FC Bayern drei Siege und ein Remis für die Borussia.

Die Pressekonferenz im Ticker zum Nachlesen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Rummenigge nach CL-Aus sauer: „Gelb-Rote Karte hat uns gekillt“
Rummenigge nach CL-Aus sauer: „Gelb-Rote Karte hat uns gekillt“
Vidal in Rage wegen „Clown“ Kassai und „geraubtem“ Sieg 
Vidal in Rage wegen „Clown“ Kassai und „geraubtem“ Sieg 
Die Bankettrede von Karl-Heinz Rummenigge im Wortlaut
Die Bankettrede von Karl-Heinz Rummenigge im Wortlaut
CL-Ära von Lahm und Alonso geht zu Ende: Keine neue Krönung
CL-Ära von Lahm und Alonso geht zu Ende: Keine neue Krönung

Kommentare