"Er braucht das Training"

Guardiola besorgt wegen Benatia

+
Mehdi Benatia.

München - Mit geheimen Trainingseinheiten bereitet sich das Bayern-Team ab Montag auf den Rückrundenstart vor. Im Lazarett gibt es gute und schlechte Nachrichten.

Müde und geschlaucht waren die Bayern Sonntag Früh, als der 21-Stunden-Trip aus Katar über Saudi-Arabien endlich beendet war. Um 5.44 Uhr landete der Lufthansa-Airbus mit den Rekordmeistern im Gepäck im Erdinger Moos. Doch trotz aller Erschöpfung überwog bei den Münchnern ein gutes Gefühl. Neun Tage lang hatten sie bei mehr oder weniger sommerlichen Temperaturen in Doha geschwitzt, am Samstag auf der Heimreise noch einen Zwischenstopp in Riad gemacht. Nach elf Trainingseinheiten und zwei Testspielen sind die Bayern wieder zurück. Und ab jetzt macht Pep dicht!

Nach dem trainingsfreien Sonntag will Guardiola sein Team in dieser Woche hinter verschlossenen Vorhängen auf den Rückrundenstart am 30. Januar in Wolfsburg vorbereiten. Elf Tage bleiben dem Spanier noch, um seiner Mannschaft den letzten Feinschliff zu verpassen. „Unser Niveau ist sehr hoch, aber auch wir können uns noch verbessern“, betonte der Fußballlehrer, der am Sonntag 44 Jahre alt wurde, vor der Abreise aus Katar mal wieder. Dass er nicht ganz unrecht hatte, musste Pep Samstagabend im abschließenden Testspiel gegen Saudi-Arabiens Rekordmeister Al-Hilal feststellen. Der ­lockere 4:1-Erfolg gegen das fußballerische Aushängeschild der Saudis war zwar zu keiner Zeit gefährdet, die Defensive der Münchner präsentierte sich aber nicht in allen Lagen sattelfest. Nicht nur deshalb passt es Guardiola derzeit überhaupt nicht in den Kram, dass Medhi Benatia lediglich leichte Laufeinheiten absolvieren kann. „Dante und Boateng kennen alles – Benatia nicht. Er braucht das Training“, sagte der Coach über den Innenverteidiger, der sich in der zweiten Einheit in der Aspire Academy am Rücken verletzte. Mit dem lange verletzten Holger Badstuber steht dem Spanier aber immerhin wieder eine Alternative zur Verfügung.   

Bis auf Benatia hat das FCB-Lazarett um Philipp Lahm, Javi Martinez und Thiago während des Trainingslagers aber keinen Zuwachs bekommen. Im Gegenteil: Neben Badstuber kehrte auch David Alaba nach auskurierter Innenband- und Innenmeniskusverletzung nun wieder auf den Rasen zurück. „Mit ihm sind wir eine bessere Mannschaft“, freute sich Guardiola über die Rückkehr des Defensivallrounders. Gegen Al-Hilal feierte der 22-Jährige nach 57 Minuten sein Comeback. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Roten das Spiel schon entschieden. Dante (9.) und Bastian Schweinsteiger (11.) sorgten früh für eine 2:0-Führung, die Robert Lewandowski (39.) und später der eingewechselte Claudio Pizarro (61.) auf 4:0 ausbauten. Den Hausherren gelang durch Aldawsari noch der Ehrentreffer (90.). „Das war ein guter Test gegen einen starken Gegner“, meinte Arjen Robben. Spätestens in Wolfsburg wartet aber ein ganz anderes Kaliber auf den FCB, für den zuvor noch ein weiteres Testspiel am Freitag beim Zweitligisten VfL Bochum auf dem Programm steht.

Mit der „Performance“ seiner Mannschaft war Pep in den vergangenen Tagen sehr zufrieden. Was ihm allerdings Sorgenfalten bereiten könnte, waren die Kurzauftritte von Jerome Boateng und Mario Götze. Während der Innenverteidiger nach 20 Minuten mit Schmerzen im rechten Knie ausgewechselt wurde, schlich der WM-Siegtorschütze 17 Minuten nach seiner Einwechslung mit Adduktorenproblemen vom Feld. Offiziell handelte es sich bei beiden nur um eine Vorsichtsmaßnahme. Das hatte Pep bei Benatia allerdings auch gesagt…

Sven Westerschulze

Lockerer FCB-Sieg in Riad - die Bilder des Spiels

Lockerer FCB-Sieg in Riad - die Bilder des Spiels

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab

Kommentare