Wen holt Guardiola zu ManCity

Gerücht: DFB-Torhüter im Visier von Pep

+
Pep Guardiola hat angeblich mehrere Bundesliga-Spieler im Visier für einen Wechsel zu Manchester City.

München – Lange vor dem bevorstehenden Wechsel von Pep Guardiola auf die Insel gibt es schon einige Gerüchte, wenn der Noch-FCB-Trainer zu ManCity holen könnte.

Leroy Sane? Granit Xhaka? Und nun Ron-Robert Zieler? Nahezu jeden Tag gibt es einen neuen Namen. Und man kann jetzt schon sagen: Pep Guardiola hat sich mit seiner frühzeitigen Ankündigung, sich erst nach seinem Umzug nach England zum zukünftigen Kader bei Manchester City äußern zu wollen, selbst einen Gefallen getan. Wenn man all den bunten Gerüchten Glauben schenkt, wird der derzeitige Bayern-Trainer bei seinem neuen Arbeitgeber im Sommer von einem Kader mit mindestens 50 Top-Spielern empfangen. Würde er jeden Namen kommentieren, gäbe es keine anderen Themen mehr.

Die neueste Spekulation, die gestern die Runde machte, drehte sich um Hannovers Torhüter Ron-Robert Zieler. Er gilt - neben Granith Xhaka - auch als sehr wahrscheinlicher Kandidat für einen Wechsel auf die Insel. „Es ist klar, dass er bei verschiedenen Vereinen im Gespräch ist“, sagte dessen berater Gunther Neuhaus. Natürlich gelte die Konzentration des Nationaltorhüters dem Abstiegskampf, in dem sich 96 als Tabellenletzter wohl bis zum Ende der Spielzeit befinden wird. Sollte die Mannschaft von Thomas Schaaf aber die Klasse tatsächlich nicht halten können, wird auch Zieler – ausgestattet mit einem Vertrag bis 2017 – die Fühler nach einem neuen Klub ausstrecken.

Ob ManCity tatsächlich schon Interesse angemeldet hat, wollte Neuhaus nicht beantworten („werde nicht das mögliche Interesse jedes einzelnen Klubs kommentieren“). Er hatte die Spekulationen, die „ESPN“ in die Welt gesetzt hatte, aber bereits zuvor mit zahlreichen Aussagen befeuert. Demnach sei Zieler „sicherlich stark genug für eine Mannschaft wie ManCity“. Wenn der „Kampf um die Nummer eins offen und Ron nicht nur ein Backup wäre, könnte das eine interessante Option sein“, führte er aus.

Tatsächlich wäre ein neuer Verein für Zieler mit Blick auf internationale Erfahrungen wünschenswert. Denn im Gegensatz zu seinen Konkurrenten um einen Platz im EM-Kader fehlen dem Mann, der bei Manchester United ausgebildet wurde, Spiele auf großer Bühne. Manuel Neuer, Marc-Andre ter Stegen, Bernd Leno und Kevin Trapp haben ihm da etwas voraus.

In Hannover hat Zieler eine Ausstiegsklausel. Im Falle des Abstiegs dürfte er angeblich für eine Ablöse in Höhe von drei Millionen Euro gehen. Damit wäre er – verglichen mit all den anderen Spielern, die Guardiola angeblich haben will – ein echtes Schnäppchen.

Hanna Schmalenbach

Auch interessant

Meistgelesen

Exklusiv: Geheim-Hochzeit! Neuer im Glück
Exklusiv: Geheim-Hochzeit! Neuer im Glück
Alonso im Abschiedsinterview: „Innerlich gab es Tränen“
Alonso im Abschiedsinterview: „Innerlich gab es Tränen“
Lahm zum Abschied in die Hall of Fame des FC Bayern aufgenommen
Lahm zum Abschied in die Hall of Fame des FC Bayern aufgenommen
Transfer: Ancelotti bringt diesen 100-Millionen-Stürmer ins Gespräch
Transfer: Ancelotti bringt diesen 100-Millionen-Stürmer ins Gespräch

Kommentare