Keeper will Revanche gegen PSG

Ulreich glaubt an CL-Titel mit Bayern - Entscheidung über Zukunft offen

+
Sven Ulreich kassiert im Hinspiel gegen PSG ein Tor durch Edinson Cavani.

Geht es nach Sven Ulreich, wird sich der FC Bayern am Dienstag nicht nur bei Paris Saint-Germain für Niederlage im Hinspiel revanchieren, sondern nimmt auch Kurs auf den CL-Titel.

Torhüter Sven Ulreich traut Bayern München in der Champions League den ganz großen Wurf zu. "Wenn alle fit sind, haben wir großes Potenzial im Kader. Ich sehe die Aussichten sehr positiv, doch dafür brauchen wir alle Spieler. Ich traue uns alles zu", sagte Ulreich dem kicker.

Beim deutschen Fußball-Rekordmeister herrsche "ein super Mannschaftsklima, wir trainieren gut und sind so erfahren, dass man uns nicht unterschätzen darf. Wir haben so viele Weltklassespieler, müssen uns vor niemandem verstecken".

Zunächst aber möchten die Bayern am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) im Gruppenfinale gegen Paris St. Germain das 0:3-Debakel aus dem Hinspiel vergessen machen. "Sicher wollen wir eine Revanche. Der Gruppensieg wird schwierig, aber es geht ums Prestige. Wir wollen zeigen, dass es im Hinspiel ein Ausrutscher war", sagte Ulreich.

"Das war in Paris schon ein sehr deprimierender Abend für uns. Wir haben nicht gut gespielt, hinten waren wir nicht geordnet. Wir haben am Dienstag etwas gutzumachen und wollen zeigen, wer wir sind", ergänzte er: "Es ist eine besondere Partie für uns alle. Champions League, gegen PSG, vor ausverkauftem Haus in München - das sind Partien, von denen du als kleiner Junge träumst." Ulreich tippt auf ein 2:0 für die Bayern - das würde jedoch nicht mehr zum Gruppensieg reichen. Die Bayern benötigen dafür einen Sieg mit vier Toren Unterschied.

Es hagelt Fünfer bei Bayerns Pleite in Paris - Bilder und Noten

Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © d pa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © Christina Pahnke / sampics
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © Christina Pahnke / sampics
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © Christina Pahnke / sampics
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © Christina Pahnke / sampics
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © Christina Pahnke / sampics
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © Christina Pahnke / sampics
Sven Ulreich: Spiel eins nach seinem Bock gegen Wolfsburg und die Nervosität war ihm deutlich anzumerken. Kein Wunder, wenn auf Twitter schon der Hashtag #PrayForUlreich kursierte. 1:0 und 2:0 fielen unter folgende Kategorie: Kann man, muss man nicht halten. Die Frage lautet: Hätte Neuer sie gehabt? Note: 5
Sven Ulreich: Spiel eins nach seinem Bock gegen Wolfsburg und die Nervosität war ihm deutlich anzumerken. Kein Wunder, wenn auf Twitter schon der Hashtag #PrayForUlreich kursierte. 1:0 und 2:0 fielen unter folgende Kategorie: Kann man, muss man nicht halten. Die Frage lautet: Hätte Neuer sie gehabt? Note: 5 © MIS
David Alaba: Kehrte nach seiner Verletzung direkt im Prinzenpark auf den Rasen, was eindeutig die falsche Entscheidung war. Muss sich beim 1:0 an Alves orientieren und wurde beim 3:0 zudem von Mbappé schwindelig gespielt. Sehr bitterer Abend für den Österreicher, der einer Lehrstunde glich. Note: 5
David Alaba: Kehrte nach seiner Verletzung direkt im Prinzenpark auf den Rasen, was eindeutig die falsche Entscheidung war. Muss sich beim 1:0 an Alves orientieren und wurde beim 3:0 zudem von Mbappé schwindelig gespielt. Sehr bitterer Abend für den Österreicher, der einer Lehrstunde glich. Note: 5 © MIS
Javi Martínez: Brachte die Pariser Verteidiger bei Ecken oder Flanken regelmäßig zur Verzweiflung, hatte jedoch wie die gesamte Hintermannschaft bei den Blitzkontern der Hausherren nicht die besten Karten. Sieht beim zweiten und dritten Treffer wie Süle nicht gut aus. Note: 5
Javi Martínez: Brachte die Pariser Verteidiger bei Ecken oder Flanken regelmäßig zur Verzweiflung, hatte jedoch wie die gesamte Hintermannschaft bei den Blitzkontern der Hausherren nicht die besten Karten. Sieht beim zweiten und dritten Treffer wie Süle nicht gut aus. Note: 5 © MIS
Niklas Süle: Durfte wie auch schon gegen Anderlecht mit Kollege Javi Martínez im Abwehrzentrum ran. Sicherte bei den Vorstößen des Spaniers hinten ab, bei sämtlichen Toren passte jedoch die Abstimmung mit seinen Nebenmann nicht. Kein Ruhepol. Note: 5
Niklas Süle: Durfte wie auch schon gegen Anderlecht mit Kollege Javi Martínez im Abwehrzentrum ran. Sicherte bei den Vorstößen des Spaniers hinten ab, bei sämtlichen Toren passte jedoch die Abstimmung mit seinen Nebenmann nicht. Kein Ruhepol. Note: 5 © MIS
Joshua Kimmich: Musste aufgrund der fehlenden Flügelspieler eine Menge Kilometer auf sich nehmen. Nach vorne wie nach hinten. Tat das auch und trat mit einer Menge guter Flanken hervor. Fehlte dann allerdings auch in der Rückwärtsbewegung. Note: 4
Joshua Kimmich: Musste aufgrund der fehlenden Flügelspieler eine Menge Kilometer auf sich nehmen. Nach vorne wie nach hinten. Tat das auch und trat mit einer Menge guter Flanken hervor. Fehlte dann allerdings auch in der Rückwärtsbewegung. Note: 4 © MIS
Arturo Vidal: Sollte ein elementarer Baustein in Ancelottis Taktik sein. Neben Thiago und Tolisso lag es vor allem an ihm, hinten alles zusammenzuhalten. Klappte jedoch nur bedingt gut, auch, weil der Krieger das Tempo der drei Musketiere nicht mitgehen konnte. Von seinen unnötigen Fouls ganz zu schweigen. Note: 5
Arturo Vidal: Sollte ein elementarer Baustein in Ancelottis Taktik sein. Neben Thiago und Tolisso lag es vor allem an ihm, hinten alles zusammenzuhalten. Klappte jedoch nur bedingt gut, auch, weil der Krieger das Tempo der drei Musketiere nicht mitgehen konnte. Von seinen unnötigen Fouls ganz zu schweigen. Note: 5 © MIS
Corentin Tolisso: Solide im Aufbau, dämpfte dafür die Gegenstöße der Franzosen zu wenig ab. Gerade auf dieser Position hätten die Münchner gegen die Prunkoffensive von PSG mehr Präsenz gebraucht. Note: 5
Corentin Tolisso: Solide im Aufbau, dämpfte dafür die Gegenstöße der Franzosen zu wenig ab. Gerade auf dieser Position hätten die Münchner gegen die Prunkoffensive von PSG mehr Präsenz gebraucht. Note: 5 © MIS
Ab 45. Sebastian Rudy: Sollte als zentraler Sechser dafür sorgen, dass sich Thiago mehr entfalten kann, ließ die nötige Sicherheit aber missen. Note: 5
Ab 45. Sebastian Rudy: Sollte als zentraler Sechser dafür sorgen, dass sich Thiago mehr entfalten kann, ließ die nötige Sicherheit aber missen. Note: 5 © AFP
Thomas Müller: Bekam das Vertrauen des Italieners, zeigte sich agil und lauffreudig, blieb im Abschluss jedoch glücklos. Streckenweise ein Lichtblick bei den Roten. Note: 4
Thomas Müller: Bekam das Vertrauen des Italieners, zeigte sich agil und lauffreudig, blieb im Abschluss jedoch glücklos. Streckenweise ein Lichtblick bei den Roten. Note: 4 © MIS
Ab 68. Arjen Robben: o.B.
Ab 68. Arjen Robben: o.B. © AFP
Thiago: Wurde gerade noch so fit für den Kracher in Paris, was man ihm auch anmerkte. Sollte die Fäden im Maschinenraum des Rekordmeisters ziehen, fiel aber nur selten mit durchdachten Bällen in die Tiefe auf. Note: 5
Thiago: Wurde gerade noch so fit für den Kracher in Paris, was man ihm auch anmerkte. Sollte die Fäden im Maschinenraum des Rekordmeisters ziehen, fiel aber nur selten mit durchdachten Bällen in die Tiefe auf. Note: 5 © MIS
James Rodríguez: Ideenreich, bisweilen auch torgefährlich, allerdings ohne den gewohnten Spielwitz, der den Kolumbianer auszeichnet. Muss mehr kommen. Note: 5
James Rodríguez: Ideenreich, bisweilen auch torgefährlich, allerdings ohne den gewohnten Spielwitz, der den Kolumbianer auszeichnet. Muss mehr kommen. Note: 5 © MIS
Ab 45. Kingsley Coman: Brachte über links mehr Schwung als James, Entscheidendes war aber auch nichts dabei. Note: 5
Ab 45. Kingsley Coman: Brachte über links mehr Schwung als James, Entscheidendes war aber auch nichts dabei. Note: 5 © Christina Pahnke / sampics
Robert Lewandowski: Traf auf eine solide und gut positionierte PSG-Abwehr, die dem Polen das Leben nicht einfach machte. Ging viele Wege, bot sich oft an, die Lücke im Pariser Dickicht fand aber auch er nicht. Note: 5
Robert Lewandowski: Traf auf eine solide und gut positionierte PSG-Abwehr, die dem Polen das Leben nicht einfach machte. Ging viele Wege, bot sich oft an, die Lücke im Pariser Dickicht fand aber auch er nicht. Note: 5 © MIS

„Schwierig, sich wieder auf die Bank zu setzen“

Ulreich hat indessen noch keine Entscheidung über seine sportliche Zukunft getroffen. Der Ersatz von Weltmeister Manuel Neuer hat allerdings nicht ausgeschlossen, seinen im Sommer auslaufenden Vertrag zu verlängern. „Ich kann mir alles vorstellen. Der Verein muss aber auch wollen, dass ich bleibe. Wir haben noch nicht miteinander gesprochen.“

Der als Stellvertreter von Neuer verpflichtete Ulreich glänzt derzeit mit starken Leistungen. „Als ich zu Bayern wechselte, wusste ich, dass ich im Normalfall auf der Bank sitzen werde. Wenn man nun wieder jedes Wochenende spielen darf, ist das sehr schön, und ich genieße es auch“, sagte der ehemalige Schlussmann des VfB Stuttgart.

Bisher gebe es „definitiv keine Richtung“, beteuerte Ulreich über seine Zukunft. „Wenn Manu wieder gesund ist im neuen Jahr, wird es sicher schwierig, sich wieder auf die Bank zu setzen. Ob das aber die Entscheidung für die Zukunft beeinflusst, kann ich momentan nicht sagen“, sagte er. Vor der Saison hatte Ulreich einen Wechselwunsch geäußert, war mit seinem Vorstoß aber abgeblitzt.

SID/dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Ticker: Kovac spricht über möglichen Rudy-Abgang und Neuverpflichtungen
Ticker: Kovac spricht über möglichen Rudy-Abgang und Neuverpflichtungen
„Das ist eine Katastrophe“: Hoeneß schießt wieder gegen Ismaik und 1860
„Das ist eine Katastrophe“: Hoeneß schießt wieder gegen Ismaik und 1860
Ticker: Jubilar Müller gegen HSV in Torlaune - Viele Debütanten beim FCB
Ticker: Jubilar Müller gegen HSV in Torlaune - Viele Debütanten beim FCB
Bayern-Fans zerlegen Tribüne in Drochtersen - jetzt reagiert der Rekordmeister
Bayern-Fans zerlegen Tribüne in Drochtersen - jetzt reagiert der Rekordmeister

Kommentare