Bayerns Nachwuchs gewöhnt sich an Champions League-Belastung

Härtetest für Jeong, Zirkzee und Co. auf dem Weg zur Profikarriere

+
Joshua Zirkzee und seine Mitspieler haben in den kommenden Tagen etwas Luft, ehe es in die heiße Phase der Saison geht. 

„Wir waren nach dem 3:2 physisch nicht mehr in der Lage den Schalter umzulegen“, sagt Holger Seitz. Laut des Trainers sind die Bayern Amateure im Moment einer immensen Belastung ausgesetzt.

Für die FC-Bayern-Profis ist weder eine englische Woche, noch eine Doppel- oder sogar Dreifachbelastung in Liga, DFB-Pokal und Champions League etwas Besonderes. Doch auch schon die zweite Mannschaft des FC Bayern München muss sich in dieser Saison regelmäßig schinden.

In den vergangenen 21 Tagen standen fünf Spiele auf dem Programm der Bayern-Amateure. Am 1. März gab der SV Schalding-Heining seine Visitenkarte in der Grünwalder Straße ab und kam mit 1:5 unter die Räder. Fünf Tage später folgte der 3:0-Sieg im Nachholspiel beim  FC Augsburg. Drei Tage nach der 0:2-Pleite in Bayreuth am 10. März stand das Viertelfinalspiel des Premier League International Cups an. Am Mittwochabend in Leicester konnte sich die Mannschaft um Trainer Seitz erst nach 120 Minuten und anschließendem Elfmeterschießen gegen die U23 des englischen Meisters 2016 durchsetzen

Nur wenige Minuten nach dem Halbfinaleinzug hieß es am nächsten Tag um 6:00 Uhr aufstehen, um zurück in die Heimat zu fliegen. Dann stand auch schon die Vorbereitung für den Regionalligaalltag am Sonntag auf dem Programm. 

Im Spiel gegen den VfR Garching merkte man den Bayern-Amateuren die hohe Belastung dann vor allem in der letzten halben Stunde an. Als der 3:0-Zwischenstand in der 53. Minute fiel, fühlten sich die Spieler laut Trainer Holger Seitz zu sicher. Nach den darauffolgenden Anschlusstreffern war es für Seitz klar, „dass wir dann nach dem 3:2 physisch nicht mehr in der Lage waren, den Schalter umzulegen.“ 

Am kommenden Wochenende können die Spieler der U23 endlich einmal wieder durchatmen, denn der FC Bayern II hat während der Länderspielpause kein Pflichtspiel. Um trotzdem einigermaßen im Rhytmus zu bleiben, hat das Trainerteam einen Freundschaftskick in der kommenden Woche ausgemacht. 

Reservisten können sich im Testspiel gegen 1865 Dachau beweisen

Am Donnerstag, den 21. März, steht das Testspiel gegen den TSV 1865 Dachau an. Laut Trainer Holger Seitz werden hier die Spieler, die in letzter Zeit weniger eingesetzt wurden, ihre Chance bekommen. Stammspieler wie Wooeyeong Jeong, Joshua Zirkzee und Otschi Wriedt werden voraussichtlich geschont. 

Auch davor gönnt Seitz seinen Jungs Zeit zur Regeneration. Am kommende Wochenende können die Spieler voraussichtlich bis Dienstag die Zeit genießen, um den Akku wieder aufzuladen, bevor es in der Liga in die entscheidende Phase geht. 

Denn auch das Restprogramm für die Mannschaft von Holger Seitz bleibt voller englischer Wochen. Im April dürfen sich die Youngster dann wieder an den Champions-League-Rhythmus gewöhnen. Am Freitag, den 05. April, geht es nach Buchbach, vier Tage später nach Aschaffenburg und am Montag, den 15. April, erwarten die kleinen Bayern dann den TSV 1860 Rosenheim. Ebenfalls im April wird noch das Halbfinale in Reading und ein mögliches Endspiel des Premier League International Cups stattfinden. Der genau Termin steht noch aus. 

Geht es nach Seitz, muss das 3:2 gegen den VfR Garching für die restliche Saison eine Warnung sein. Da zwar ein zwölf-Punkte-Vorsprung auf den 1. FC Schweinfurt 05 bei den restlichen neun Spielen wie ein vermeintlich sicheres Polster aussieht, müssen die Bayern-Amateure weiter mental auf Vollspannung bleiben. 

Die Meisterschaft in der Regionalliga ist nur ein Zwischenziel. Durch den Zwölf-Punkte-Vorsprung laufen die Planungen hinter den Kulissen für die Relegation zur 3. Liga gegen den Meister der Regionalliga Nord bereits auf Hochtouren. Voraussichtlich geht es in der Aufstiegsrelegation gegen die zweite Mannschaft des VfL Wolfsburg, die momentan mit 9 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze der Regionalliga Nord stehen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schon wieder eine Sky-Panne: Bayern-Fans stocksauer - „Eine absolute Frechheit“
Schon wieder eine Sky-Panne: Bayern-Fans stocksauer - „Eine absolute Frechheit“
Bundesliga: RB Leipzig gegen FC Bayern München heute live im TV und Live-Stream
Bundesliga: RB Leipzig gegen FC Bayern München heute live im TV und Live-Stream
Rassismus-Eklat um Lukaku: Italienisches Sportgericht mit unfassbarem Urteil 
Rassismus-Eklat um Lukaku: Italienisches Sportgericht mit unfassbarem Urteil 
FC Bayern: Sechs Stars im neuen Mannschaftsrat - Kimmich mit großer Verantwortung
FC Bayern: Sechs Stars im neuen Mannschaftsrat - Kimmich mit großer Verantwortung

Kommentare