Es geht auch um seinen Instagram-Account

Video: Häusliche Gewalt - Bayerns Coman vorübergehend festgenommen

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wurde Kingsley Coman am Dienstag von der französischen Polizei festgenommen. Mittlerweile ist er wieder auf freiem Fuß. Im Verhör soll er seine Tätlichkeiten zugegeben haben.

Chessy - Bayern Münchens Jungstar Kingsley Coman ist am Montag wegen häuslicher Gewalt von der französischen Polizei in Chessy im Département Seine-et-Marne für mehrere Stunden festgenommen worden. Nach seinem Verhör wurde der Fußball-Nationalspieler wieder auf freien Fuß gesetzt. Dies berichteten französische Medien am Dienstag übereinstimmend.

Coman soll die Tätlichkeiten in dem Verhör zugegeben haben, mit einem Urteil ist frühestens im September zu rechnen. Die Frau wurde verletzt und für acht Tage krankgeschrieben.

Coman war nach Aussage des Staatsanwalts der Gemeinde Meaux von seiner ehemaligen Freundin angezeigt worden. Am Samstag und Montag soll es im Haus von Coman zu Streitigkeiten gekommen sein. Die frühere Lebensgefährtin hatte offenbar Comans Zugangsdaten für dessen Instagram-Account gestohlen und auf diesem eine Werbung platziert.

sid

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommt Pep Guardiola jetzt zurück zum FC Bayern? Sein Berater gibt ein Statement
Kommt Pep Guardiola jetzt zurück zum FC Bayern? Sein Berater gibt ein Statement
Timo Werner spricht über Wechsel-Gerüchte: „... immer Bayern München“
Timo Werner spricht über Wechsel-Gerüchte: „... immer Bayern München“
Alaba als Innenverteidiger beim FC Bayern: Hat das Zukunft? Spieler äußert sich
Alaba als Innenverteidiger beim FC Bayern: Hat das Zukunft? Spieler äußert sich
Havertz im Sommer zu den Bayern? Völler-Aussage klingt nicht nach klassischem Dementi
Havertz im Sommer zu den Bayern? Völler-Aussage klingt nicht nach klassischem Dementi

Kommentare