"Wir sind das blödeste Volk der Welt"

Hans Söllner: Hass-Ausbruch gegen Uli Hoeneß

+
Hans Söllner sorgt mit wüsten Beschimpfungen gegen Uli Hoeneß für Aufsehen.

München – Der Liedermacher Hans Söllner fällt immer wieder durch Wutausbrüche in den sozialen Netzwerken auf. Mit einer heftigen Tirade gegen Uli Hoeneß könnte er dieses Mal zu weit gegangen sein.

„Ja, wir sind das blödeste Volk der Welt“, beginnt Hans Söllners Facebook-Wutausbruch. Er schimpft nicht nur auf Uli Hoeneß, sondern auch auf jene, die sich über die Haftentlassung des Ex-Präsidenten des FC Bayern München freuen: „Gerade die, die bei Pegida Aufmärschen an vorderster Front gegen Vertriebene schimpfen , sind die, die diesen Verräter und Steuerhinterzieher in den Himmel heben“, wütet er gegen die Anhängerschaft des Bayern-Präsidenten, die er in einer Reihe mit den islamfeindlichen Hetzern von Pegida sieht.

Uli Hoeneß, der „Verräter und Steuerhinterzieher“

Die vorzeitige Entlassung auf Bewährung ist für Hans Söllner offensichtlich ein rotes Tuch. „Wir haben schon immer die gefeiert, die uns bestohlen und belogen haben“ kritisiert er das große Hallo um Uli Hoeneß‘ wiedergewonnene Freiheit. „Sein erster Tag?????? Darf ich lachen?“,, ätzt der Sänger in Anspielung darauf, dass Hoeneß schon seit einiger Zeit tagsüber Freigang genoss und in der Jugendabteilung des FC Bayern arbeiten durfte.

Ja, wir sind das blödeste Volk der Welt.Wir haben schon immer die gefeiert, die uns bestohlen und belogen haben und...

Posted by Hans Söllner on Tuesday, March 1, 2016

Den Facebook-Beitrag unterlegt Söllner mit einer abfotografierten Schlagzeile über Hoeneß‘ ersten Tag nach der Haftstrafe. Dem gegenüber das Bild eines weinenden Flüchtlings mit einem Kind.

„Niemand braucht solche Verbrecher wie dich.“

Es kommt noch härter: Am Elend der Flüchtlinge seien Hoeneß und „seines Gleichen“ (fehlerhafte Rechtschreibung wurde übernommen, Anm. d. Red.) maßgeblich beteiligt, wirft Söllner dem Ex-Bayern-Präsidenten vor. „Niemand braucht solche Verbrecher wie dich, fällt der streitlustige Liedermacher, der sich wegen seinen Ausbrüchen auch schon mal eine Konzertabsage einhandelte, ein vernichtendes Urteil.

In der Vergangenheit hatte sich Hans Söllner bereits heftig über einen kritischen Post des Extremsportlers Felix Baumgartner ausgelassen und war mit den Willkommens-Klatschern an deutschen Bahnhöfen hart ins Gericht gegangen, in einem Tonfall, für den er sich in einem späteren Post entschuldigte.

Hans Söllner erntet Kritik – auch von seinen Fans

Auch für seinen Wutausbruch gegen Uli Hoeneß erntet Söllner heftige Kritik, auch von seinen eigenen Fans. Viele verweisen auf das soziale Engagement des Bayern-Idols und darauf, dass Uli Hoeneß seine Fehler eingesehen und die Strafe verbüßt habe. Söllners Post bezeichnen einige als „daneben“ und „niveaulos“. Der Ex-Bayern-Präsident sei das falsche Hassobjekt, besonders in der Flüchtlingsdiskussion. 

Ob Söllner angesichts der – nahezu einstimmigen – Kritik auch diesmal zurückrudern wird?

Steuer-Affäre Hoeneß - eine Chronologie

auch interessant

Meistgelesen

Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
„Qualität und Lewandowski - was soll ich dazu noch sagen?“
„Qualität und Lewandowski - was soll ich dazu noch sagen?“
<center>Brotzeit-Brettl mit Messer</center>

Brotzeit-Brettl mit Messer

6,65 €
Brotzeit-Brettl mit Messer
<center>HEILAND Doppelbockliqueur</center>

HEILAND Doppelbockliqueur

25,50 €
HEILAND Doppelbockliqueur
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

12,35 €
Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

9,95 €
Bayerisches Schmankerl-Memo

Kommentare