1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Müller-Wohlfahrt will zurück zum FCB - unter einer Bedingung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian weiß

Kommentare

München - Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt wünscht sich offenbar eineinhalb Jahre nach seinem Rücktritt als Mannschaftsarzt eine Rückkehr zum FC Bayern. Das verrät Ehefrau Karin.

Das wäre ein Ding! Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt möchte offenbar zum FC Bayern zurückkehren. Der 74-Jährige war im April 2015 von seinem Posten als Mannschaftsarzt des Rekordmeisters nach 38 Jahren zurückgetreten, nachdem er für das 1:3 im Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League mitverantwortlich gemacht worden war. In einer Mitteilung sprachen Müller-Wohlfahrt und drei seiner Kollegen von einem „geschädigten Vertrauensverhältnis“. Auch das Verhältnis zum damaligen Trainer Pep Guardiola war stets angespannt. Kommt es jetzt zur Rückkehr?

Seine Ehefrau Karin Müller-Wohlfahrt bestätigt das gegenüber der Bild, schränkt aber ein: „Ein Comeback als Mannschaftsarzt kommt für meinen Mann nicht mehr in Frage. Das ist gar kein Thema. Aber als Berater im Hintergrund würde er gerne wieder für den FC Bayern arbeiten.“ Die Trennung damals sei für ihren Mann eine „menschliche Enttäuschung“ gewesen.

Auch wenn Müller-Wohlfahrt nicht mehr für die Bayern arbeitet, lassen sich zahlreiche Spieler (unter anderem Jerome Boateng, Robert Lewandowski oder Arjen Robben) noch von ihm behandeln. In ihnen, so hofft Karin Müller-Wohlfahrt, könnte ihr Mann Fürsprecher im Verein finden. Denn: „Es müsste ein Bemühen des Klubs erkennbar sein. Wenn Bayern diesen Wunsch an ihn herantragen würde, dann würde er das machen.“ Heißt: Eine Entschuldigung und Handreichung des Rekordmeister und „Mull“ wäre wohl wieder an Bord - wenn auch in anderer Position.

Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt zurück beim FC Bayern - das würde wohl nicht nur manch einen Spieler freuen.

Auch interessant

Kommentare