tz-Kolumne

Heinrich heute: Ausmalen kann doch jeder

+
David Alaba hat nicht nur die Haare schön, sondern könnte sich auch mit einem EM-Titel mit Österreich anfreunden.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über das beliebter werdende Ausmalen.

Heute wollen wir für Sie einen neuen Trend skizzieren: Das Ausmalen ist bei Erwachsenen so beliebt wie nie. Die Hersteller von Malbüchern und Stiften fahren Sonderschichten. Denn Ausmalen gilt als nervenschonendes, fast schon meditatives Hobby. Auch im Sport wird das Ausmalen immer wichtiger. Der TSV 1860 malt sich aus, wie es wäre, in der 2. Liga zu bleiben. Der FC Bayern malt sich das Champions-League-Halbfinale aus, und David Alaba den EM-Titel mit Österreich. Franz Beckenbauer wäscht sich erst die Haare und malt dann ebenfalls: „Schauma, Mal!“ Er hat Spaß daran, sich das Sommermärchen in den schönsten Farben auszumalen. Allerdings fehlt ihm sein Manager, der immer alles für ihn erledigt hat, der Stabilo-Schwan. Joshua Kimmich malt sich aus, dass er zur EM darf. Weil Josh aber immer noch ein Fußball-Azubi ist, gilt er quasi als Ausmal-Stift.

Jörg Heinrich

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten

Kommentare