tz-Kolumne

Heinrich heute: Der FCB und sieben Fässer Wein

+
Begeisterter Bayern-Fan: Roland Kaiser.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über FC-Bayern-Fan Roland Kaiser.

Der großartige Sänger Roland Kaiser hat gegenüber der tz den FC Bayern über den grünen Klee gelobt: „Ich kann da nur meine Bewunderung aussprechen.“ Jetzt ist uns Kaiser (am Dienstag bei Pelzig zu Gast) noch sympathischer. Was die wenigsten wissen: Der virile Barde, ein entfernter Verwandter von Franz Beckenbauer aus der Berliner Linie der Familie, hat viele seiner Schlager über den FCB geschrieben. Bereits Kaisers erster Hit „Frei – Das heißt allein“ wurde 1976 von einem Sololauf von Uli Hoeneß Richtung gegnerisches Tor inspiriert. Eine Siegesfeier mit Udo Lattek führte zu „Sieben Fässer Wein“. 1981 war „Dich zu lieben“ eine Ode auf Kalle Rummenigge. Und als der FCB 1988 Spiel um Spiel gewann, freute sich Kaiser: „Ich glaub’, es geht schon wieder los.“ Ganz wunderbar ist auch seine neue Version von „Santo Mario“ für WM-Held Götze.

Jörg Heinrich

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch
Vorsicht, Bayern! Am Mittwoch geht es schon um alles
Vorsicht, Bayern! Am Mittwoch geht es schon um alles

Kommentare