tz-Kolumne

Heinrich heute: Fly Robben Fly

+
Arturo Vidal sorgte mit seiner Schwalbe für die Vorentscheidung.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über Vidals Faller.

Traumhaftes Wetter in München, woran man sieht: Eine Schwalbe macht eben doch einen Sommer. Arturo Vidal, der Paradiesvogel aus Chile, flog tief am Dienstag in der Allianz Arena. Und es bleiben Fragen: Wollte Arturo gegen den Streik der Fluglotsen protestieren? Muss der „Krieger“ jetzt in „Flieger“ umbenannt werden? Die etwas abgehobene Nummer sorgte jedenfalls für vielfältige Reaktionen. Die Preise fürs kultige DDR-Motorradl „Schwalbe“ zogen gestern um 20 Prozent an. In den Charts schoß „El cóndor pasa“ nach oben, die Hymne von Simon and Garfunkel auf die südamerikanische Vogel-Fauna. Reihenweise distanzierten sich Prominente von der Aktion, darunter Jürgen Vogel, Thorsten Fink, Martin Schwalb und Ente Lippens. Das Münchner Disco-Trio Silver Convention will seinen alten Feger „Fly Robben Fly" in einer Vidal-Version neu aufnehmen.

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesen

Exklusiv: Geheim-Hochzeit! Neuer im Glück
Exklusiv: Geheim-Hochzeit! Neuer im Glück
Lahm zum Abschied in die Hall of Fame des FC Bayern aufgenommen
Lahm zum Abschied in die Hall of Fame des FC Bayern aufgenommen
Alonso im Abschiedsinterview: „Innerlich gab es Tränen“
Alonso im Abschiedsinterview: „Innerlich gab es Tränen“
Griezmanns Zukunft: Ist der FC Bayern schon aus dem Rennen?
Griezmanns Zukunft: Ist der FC Bayern schon aus dem Rennen?

Kommentare