tz-Kolumne

Heinrich heute: Götze, das Logo und Schwarzenbeck

+
Mario Götze.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über die Pläne von Mario Götze.

Es gibt Nachrichten von Mario Götze: Unser Weltmeister hat ein neues Logo! Das Götze-Logo, so liest man, „soll die Marke Mario Götze stärken. Es kommt in allen Vermarktungskanälen und im Merchandising zum Einsatz“. Wozu braucht ein Fußballer ein Logo? Seit 2013 kein Stammplatz beim FC Bayern, aber ein eigenes Logo, als wäre Götze Adidas oder Sony. Aber so ist das heute. Ein Fußballer ist kein Fußballer mehr, sondern eine Bränd. Wir würden uns als Fußballer ja immer fragen: Was hätte Katsche Schwarzenbeck dazu gesagt? Hätte der Katsche ein Logo gewollt, das „den Schwarzenbeck-Lifestyle“ symbolisiert? Hätte er nicht, weil’s albern ist. Genau wie pinke Fußballschuhe und 20 Selfies in der Woche. Der Katsche hatte keine Vermarktungskanäle, der Katsche hatte ein Schreibwarengeschäft, ohne Katsche-Merchandising. Herrliche Zeiten waren das.

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Vorsicht, Bayern! Am Mittwoch geht es schon um alles
Vorsicht, Bayern! Am Mittwoch geht es schon um alles
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten

Kommentare