tz-Kolumne

Heinrich heute: Kahn, Götze und das Potenz-ial

+
Oliver Kahn.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über die jüngste Äußerung von Oliver Kahn.

Eines unserer liebsten Themen bleibt das abgerufene Potenzial. ZDF-Chefanalyst Oliver Kahn, der im WM-Finale 2002 sein Potenzial nicht restlos abrufen konnte, hat Mario Götze vorgeworfen, dieser würde sein Potenzial zu selten abrufen. Das Abrufen des Potenzials ist eine Fußballfloskel, die Sie ruhig auch im Alltag verwenden dürfen. Gehen Sie zu Ihrem Chef, verlangen Sie mehr Geld, und versprechen Sie, dass Sie danach Ihr Potenzial voll abrufen. Der schweißelnde Typ in der S-Bahn neben Ihnen, sprechen Sie ihn an: „Es wäre super, wenn Sie Ihr Duschpotenzial voll abrufen würden.“ Oder bei der Liebe. Ein bisserl Lack, ein bisserl Leder – es ist keine Schande, wenn Sie erst mit diesen Zutaten Ihr Potenz-ial restlos abrufen können. Lesen Sie nächste Woche an dieser Stelle: Gibt es das Heft des Handelns eigentlich auch als App, oder nur gedruckt?

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab

Kommentare