tz-Kolumne

Heinrich heute: Die Krisen-Bayern und die Wurst

+
So richtig Spaß hatten die Bayern in Frankfurt.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über den verpassten Startrekord des FC Bayern.

Flüchtlinge in Not, Merkelkrise, keine Einigung mit Seehofer – alles egal. Denn der FC Bayern hat ein Fußballspiel nicht gewonnen! Die Aufregung nach der historischen 0:0-Niederlage in Frankfurt ist enorm. Der FCB verpasste nicht nur den Startweltrekord von Tottenham aus dem Jahr 1960, sondern auch die Bestmarke von Traktor Budweis, das in der dritten CSSR-Tischtennisliga 1966 zum Start sogar 23 Spiele gewonnen hatte. Viele meinen schon: „Unter Ancelotti wär’s nicht passiert.“ Noch am Freitag waren die Riesen-Bayern sieben Punkte enteilt, und die Liga laaaaangweilig. Jetzt sind es nur noch karge fünf Punkte, und die Krisen-Bayern spüren den Atem vom BVB im Nacken. So ballaballa ist der Fußball heute. Nun könnte man ja sagen: Ist doch völlig wurst, was die Leute reden. Geht aber auch nicht mehr. Denn Wurst ist ja neuerdings krebserregend.

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesen

Marco Verratti zum FC Bayern? Das sagt der PSG-Star zu den Transfergerüchten
Marco Verratti zum FC Bayern? Das sagt der PSG-Star zu den Transfergerüchten
Megasexy! Cathy Hummels zeigt sich mit prallem Dekolleté am Pool
Megasexy! Cathy Hummels zeigt sich mit prallem Dekolleté am Pool
Robben so fit wie selten zuvor: Ist das sein Geheimnis?
Robben so fit wie selten zuvor: Ist das sein Geheimnis?
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“

Kommentare