tz-Kolumne

Heinrich heute: Lahm, Xabi und das H-Kennzeichen

+
Philipp Lahm (l.) und Xabi Alonso.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über das 68-jährige Mittelfeld-Duo des FC Bayern.

Von wegen Rente mit 65! Der FC Bayern hat gegen Leverkusen mit einem 68-Jährigen Mittelfeld-Duo gespielt, das aus Xabi Alonso (35) und Philipp Lahm (33) bestand. Beide sind hochdekorierte Fußballer – mit Usain Bolt würde sie aber niemand mehr verwechseln. Um das Leben für Xabi und seinen Captain etwas zu erleichtern, sollen die beiden nun als erste Fußballer ein H-Kennzeichen erhalten, so wie ein alter Citroën. Auf Lahms Rücken steht dann nicht mehr „31“, sondern „31H“. Dieses Kennzeichen gibt es für über 30 Jahre alte historisch erhaltenswerte Kulturgüter in gutem Pflegezustand, was bei Alonso und Lahm zweifellos zutrifft. Die Gegenspieler wissen dann: „Oh, Oldtimer, bisserl rostig, da darf ich’s mit dem Tempo nicht übertreiben.“ Philipp ist dann quasi der Flügeltürer des Fußballs, und Xabi manchmal eine Ente. Aber schön, dass es sie noch gibt.

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesen

Nach OP: So lange fällt Neuer wirklich aus
Nach OP: So lange fällt Neuer wirklich aus
Ancelotti lobt James - Schalke hadert mit Videobeweis
Ancelotti lobt James - Schalke hadert mit Videobeweis
"Leidenschaft verloren" - Alarmierende Worte von Ancelottis Mentor
"Leidenschaft verloren" - Alarmierende Worte von Ancelottis Mentor
PK-Ticker: Ancelotti über Wolfsburg, den Buli-Titelkampf und Neuer
PK-Ticker: Ancelotti über Wolfsburg, den Buli-Titelkampf und Neuer

Kommentare