tz-Kolumne

Heinrich heute: Lewandowski ohne Gewehr

+
Robert Lewandowski.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über den Sturmgewehr-Ärger - und den Bezug zum FC Bayern.

Ursula von der Leyen hat Ärger mit dem Sturmgewehr G36. Die Waffe trifft nicht so, wie sie soll. Die G36 hat erhebliche Präzisionsprobleme und streut – besonders, wenn es heiß wird. Dann treffen nur mehr sieben Prozent aller Schüsse ins Schwarze. Unter Dauerfeuer und bei starkem Einzelfeuer ist es besonders schlimm. Experten rechnen nun täglich damit, dass die Ministerin Robert Lewandowski einbürgert und zum Dienst am Vaterland ruft. Denn der Bayern-Stürmer hat zuletzt bewiesen: Je heißer es wird, desto besser trifft er. Und das selbst bei Dauerfeuer. Wir haben die Statistik: 89 Schüsse hat Lewandowski in dieser Bundesliga-Saison abgegeben, 16 Mal getroffen. Das sind 18 Prozent, fast dreimal mehr als die Kummer-Knarre. Uschi und Lewy – das neue Traumpaar der deutschen Landesverteidigung. Allerdings: Alle Angaben ohne Gewehr!

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Heynckes adelt Robben: Auf einer Stufe mit Cruyff oder Gullit
Heynckes adelt Robben: Auf einer Stufe mit Cruyff oder Gullit
FC Bayern gibt Termin für Jahreshauptversammlung bekannt
FC Bayern gibt Termin für Jahreshauptversammlung bekannt

Kommentare