tz-Kolumne

Heinrich heute: Klinsi noch mal Bayern-Trainer?

+
Jürgen Klinsmann.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über die möglichen Konsequenzen eines gefälschten Sommermärchens.

Bisher waren alle davon ausgegangen, dass wir die Fußball-WM 2006 nur dem Giesinger Charme vom Franzl zu verdanken hatten, der die FIFA-Funktionäre bezirzte: „Geht’s raus, und macht’s Fußball-WM!“ Doch nun deutet sich an, dass womöglich auch bei dieser WM-Vergabe nicht alles hasenrein lief. War das Sommermärchen gefälscht? Wenn sich der Verdacht betätigt, muss womöglich nicht nur die WM in Deutschland, sondern das gesamte Jahr 2006 wiederholt werden. Dann würde unmittelbar auf Silvester 2015 Neujahr 2006 folgen. Die Konsequenzen wären unabsehbar: Wir wären wieder Papst, George W. Bush wieder US-Präsident, und Problembär Bruno erneut auf der Pirsch. Das Schlimmste daran: Zwei Jahre nach der WM, also 2018, würde Jürgen Klinsmann natürlich wieder Bayern-Trainer werden. Viele FCB-Fans meinen: Da hätten wir lieber Blatter behalten.

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab

Kommentare