tz-Kolumne

Heinrich heute: Mull, Dr. Kimble und die Ärzte

+
Dr. Müller-Wohlfahrt.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über das Mull-Aus.

Dr. Müller-Wohlfahrt tritt zurück – man weiß nur noch nicht, gegen wen. Der legendäre Mediziner ist verletzt (Seelenzerrung wegen Pep?) und hat daher die Flucht ergriffen, wie einst Dr. Kimble. Nun läuft die schwere Suche nach einem Mull-Nachfolger. Wer kommt in Frage? Dr. House? Zu gallig, dafür hat der FCB ja schon Sammer. Dr. Oetker – zu ungesund. Dr. Best – passender Name, aber zu alt. Dr. Mang? Würde gehen, er könnte das Erfolgs-Näschen der Bayern wieder in Ordnung bringen. Pille vom Raumschiff Enterprise? Leider schon tot. Viele Frauen träumen jetzt von McDreamy aus „Grey's Anatomy“ – doch Pep duldet keinen noch schöneren Menschen auf der Bank neben sich. Die Berliner Altpunk-Kombo „Die Ärzte“ hat angeboten, Mulls gesamten Stab zu ersetzen. Doch damit der FC Bayern das Lachen wieder lernt, läuft alles auf Dr. Hirschhausen hinaus.

Jörg Heinrich

auch interessant

Meistgelesen

Englischer Topklub baggert an Bayerns Superhirn
Englischer Topklub baggert an Bayerns Superhirn
Neues Parkhaus an der Allianz Arena: Platz für 1245 Autos
Neues Parkhaus an der Allianz Arena: Platz für 1245 Autos
FCB-Zentrale immer dünner besetzt - Effenberg bleibt zuversichtlich
FCB-Zentrale immer dünner besetzt - Effenberg bleibt zuversichtlich
Hoeneß: Darum holen wir keinen Ersatz für Lewandowski
Hoeneß: Darum holen wir keinen Ersatz für Lewandowski

Kommentare