tz-Kolumne

Heinrich heute: Neues von Jupp Lattek

+
Jürgen Klopp (l.) mit Jupp Heynckes.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über über die Verwirrung um die Aussagen von Helmut Markwort zum Bayern-Interesse an Jürgen Klopp.

Muss die Geschichte des FC Bayern neu geschrieben werden? Verwaltungsbeirat Helmut Markwort hat für viel ­Wirbel ­gesorgt, als er enthüllte, dass der FCB 2013 Jürgen Klopp engagieren wollte. Später korrigierte sich Markwort – war gar nicht 2013, sondern 2008. Er hatte sich vertan. Das kann ­passieren, mit 78. Doch nun liefert Markwort neue ­Fakten. Bayern wollte Kloppo bereits ­damals ­holen, als ­Trapattoni die Buddhas aufstellte. Später war man ­erneut dran – nach Klinsis Wutrede („Fläschle leer“). Einen dritten Anlauf gab es 2011, als Jupp Lattek nach dem CL-Finale in ­Rente ging. Wer ­erinnert sich nicht an die legendäre Szene, mit Jupp allein im dunklen ­Anstoßkreis? Ganz gesichert sind diese Erkenntnisse aber nicht. Markwort hat ja schon als Spiegel-Chef viel Unfug geschrieben. Das bestätigt auch seine Gattin, Gala-Gouvernante Babsi Riekel.

Jörg Heinrich

auch interessant

Meistgelesen

Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Badstuber nach Schalke? Daran hakt es noch
Badstuber nach Schalke? Daran hakt es noch
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Ancelottis Bilanz nach dem Trainingslager: Alles super!
Ancelottis Bilanz nach dem Trainingslager: Alles super!

Kommentare