tz-Kolumne

Heinrich heute: Die Pepple-Watch

+
Die neue Apple-Uhr ist am Montag präsentiert worden.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über mögliche Einsatzgebiete der Apple-Uhr für Pep Guardiola.

Gottes Geschenk an die Menschheit ist da. Und es ist eine Uhr. Von Apple. Okay, das Geschenk kostet bis zu 18.000 Euro. Aber dafür steckt es voller Innovationen. Durch verschließbare Armbänder hält die Uhr vollautomatisch an Ihrem Arm. Sie können das Zifferblatt stufenlos vom Auge entfernen oder nähern, um die Anzeige besser erkennen zu können. Und durch die „iTime“-Funktion kann die Uhr sogar die Zeit anzeigen! Pep würde sagen: Super-Super-Uhr. Deshalb setzt er sie ab sofort auch im Training ein. Dank Fußgänger-Navi surrt die Uhr rechts oder links – je nachdem, wohin die Spieler rennen sollen. Mit der Skizzen-Funktion schickt Pep handgemalte taktische Anweisungen an seine Jungs. Und im Krisenfall überträgt er per Uhr seinen Herzschlag. Pep auf 210 – Dante weiß dann: Oha, jetzt droht der Uhr-Knall. Sie lebe hoch, die Pepple-Watch!

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesen

Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
FC Bayern: Lahm 17. Spieler in der "Hall of Fame"
FC Bayern: Lahm 17. Spieler in der "Hall of Fame"
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 
Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Kommentare