tz-Kolumne

Heinrich heute: Robben-Comeback verschoben

+
Arjen Robben.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über das verschobene Robben-Comeback.

Nimmt das denn überhaupt kein Ende? Nach dem gefälschten Sommermärchen wurde nun auch das Comeback von Arjen Robben verschoben. Eigentlich sollte der Holländer am Dienstag gegen Arsenal erstmals wieder spielen. Doch schon Montagfrüh schlug die tz im Internet Alarm: „Robben-Comeback verschoben!“ Ob die Wettmafia bei dieser neuerlichen Schiebung ihre schmutzigen Griffel im Spiel hatte, ist bisher unklar. Floss Geld dafür, dass Robben nicht spielt? DFB-Chef Niersbach beteuert: „Ich kann mich absolut nicht erinnern.“ Auch der Kaiser wäscht seine Hände in Unschuld: „Mit der Robben-Schiebung habe ich nichts zu tun. Die Vorwürfe sind ein Kaas.“ Das mit dem Käse könnte aber darauf hindeuten, dass es bei der Schiebung tatsächlich um einen Holländer geht. Allerdings weist der Franz darauf hin, dass er noch nie einen Holländer in London gesehen hat.

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesen

Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse

Kommentare