tz-Kolumne

Heinrich heute: Sammer und die MahnCard

+
Stolzer Inhaber der MahnCard 100: Matthias Sammer.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über die Gerüchte um die BahnCard-Abschaffung - und die möglichen Folgen für den FC Bayern.

Es gibt schlechte Nachrichten von der Bahn. Angeblich will sie nächste Woche nach 22 Jahren die BahnCard abschaffen. Davon wäre auch der FC Bayern enorm betroffen. Denn nicht nur der BahnCard droht das Aus, sondern auch verwandten Produkten wie der LahmCard, mit der der Kapitän unermüdlich Kilometer abschrubbt. Noch bitterer wäre die umstrittene Maßnahme für Matthias Sammer, der dann nicht mehr auf seine MahnCard zurückgreifen könnte. Seine MahnCard 100 berechtigt ihn derzeit zum unbegrenzten Mahnen in ganz Deutschland, auf dem gesamten Streckennetz der Bundesliga. Das Motto der MahnCard 100 lautet: „Einmal zahlen, immer mahnen – wie Sie wollen, wann Sie wollen, so oft Sie wollen.“ Für 6.890 Euro im Jahr mahnt Sammer nun seit zwei Jahren in der 1. Klasse, und der FC Bayern fährt gut damit. Hoffentlich bahnt sich hier kein Problem an.

Jörg Heinrich

"Hauptsache Italien!" Legendäre Fußball-Sprüche

"Hauptsache Italien!" Legendäre Fußball-Sprüche

Auch interessant

Meistgelesen

Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 
Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Kommentare