tz-Kolumne

Heinrich heute: Sammer und der Schlafanzug

+
Matthias Sammer.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über die neuen Schlafanzüge des 1. FC Köln - und die Folgen für den FC Bayern.

So nicht, Herr Sammer! Weil der Sportdirektor schläft, riskiert der FCB, von der aufgeweckten Konkurrenz abgehängt zu werden. Folgendes: Als erster Klub hat der 1. FC Köln Wunder-Schlafanzüge für seine Spieler angeschafft. Die Power-Pyjamas einer Münchner (!) Firma verbessern die Leistung dramatisch, weil sie im Schlaf für präzises Feuchtigkeits- und Wärmemanagement sowie für optimales 3D-Body-Mapping sorgen. Sind Sie, liebe Leser, nicht auch schon gerädert aufgewacht und haben sich gedacht: „Zefix, mei 3D-Body-Mapping war heit Nacht wieder unter aller Sau?“ Bereits nach der ersten Nacht haben hellwache Kölner Dortmund 2:1 abgefieselt. Auch die unbesiegbaren Dösterreicher schlafen schon in der Wunderwäsche. Doch Schnarch-Sammer verpennt den Trend. Wir müssen mahnen: Schwitzt Alonso in der Nacht, bald jeder über Bayern lacht.

Jörg Heinrich

Zehn Gründe, den FCB zu lieben - und ihn zu hassen

Zehn Gründe, den FCB zu lieben - und ihn zu hassen

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts
Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Kommentare