tz-Kolumne

Heinrich heute: Schlag den Pep!

+
Pep Guardiola verlässt den FC Bayern im Sommer 2016.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über den Abschied eines ganz Großen.

Jetzt ist er tatsächlich weg. Obwohl alle wollten, dass er bleibt. Es ist ein Jammer. Er hätte den neuen Vertrag nur unterschreiben müssen, Wunschgehalt eintragen, fertig. Mit Kusshand hätte ihn sein Arbeitgeber weiter beschäftigt. Aber: Er wollte nicht mehr. Er hatte das Gefühl, es ist genug, nach all den Erfolgen, mit denen er Millionen begeistert hat. Er spürte, er muss weiter, wohin auch immer. Vielleicht weiß er selbst noch nicht, wohin die Reise geht. Ein Supersuper-Typ, ein Exzentriker, ein Getriebener, oft auch anstrengend, nimmt Abschied. Sein Nachfolger wird es schwer haben – und niemand weiß, ob er die gleichen Erfolge feiert. Aber so ist das bei den Allerbesten. Bei ihnen heißt es am Ende: Schade, dass er geht. Und nicht: Endlich ist er weg. Only the good, bye, young. Wir wünschen viel Glück, und gute Reise. Servus, Stefan Raab! 

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch
Vorsicht, Bayern! Am Mittwoch geht es schon um alles
Vorsicht, Bayern! Am Mittwoch geht es schon um alles

Kommentare