tz-Kolumne

Heinrich heute: Schluss jetzt, Lewandowski!

+
Trifft und trifft: Robert Lewandowski.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal beleuchtet er die negativen Folgen des Lewandowski-Dauerformhochs.

Dass Robert Lewandowski so oft trifft, ist schön – aber auch doof. Denn seine geschäftstüchtigen Berater haben schon wieder Euro-Zeichen in den Augen. Sie haben durchblicken lassen: Hach, wie gerne würde Lewy mal am Meer Fußball spielen, zum Beispiel in Madrid. Okay, so richtig am Meer liegt Madrid jetzt auch nicht, aber auf jeden Fall näher als München. Und dann das Wetter. Gestern Mittag in München: 13 Grad, fröstel! In Madrid: 24 Grad, schwitz! Real, das würde bedeuten: Schotter statt Schlotter! Lewandowski für 80 Mio nach Madrid, fette Provision – davon träumt so ein Berater. Im Endeffekt müsste der Pole langsam mit dem Treffen aufhören, damit Ruhe einkehrt. Müller-Wohlfahrt hätte ihn schon längst drei Wochen aus dem Verkehr gezogen, mit einer Kniebeugeneinblutung oder einer Kapseleckgelenksverhärtung im hinteren Vorderknöchel.

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesen

Lucio verteidigt den FC Bayern
Lucio verteidigt den FC Bayern
Robben so fit wie selten zuvor: Ist das sein Geheimnis?
Robben so fit wie selten zuvor: Ist das sein Geheimnis?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
Vidal macht das Triple perfekt
Vidal macht das Triple perfekt

Kommentare