tz-Kolumne

Heinrich heute: Slow Football mit Schwalonso

+
Schwalonso im Training.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über das Duo Schwalonso.

Die Gladbach-Niederlage hat es erneut gezeigt: Wenn Bastian Schweinsteiger und Xabi Alonso zusammen spielen, hat die unerträgliche Hektik unseres Alltags keine Chance. Viele preisen das gemächlich agierende Duo schon als Vorreiter einer dringend gebotenen Entschleunigung unseres Lebens. Der Slow Football gewinnt immer mehr Fans. Die TV-Leute sind begeistert, weil sie auf teure Zeitlupen-Maschinen verzichten können. Autor Sten Nadolny will sein Erfolgsbuch „Die Entdeckung der Langsamkeit“ in einer Fußball-Edition neu auflegen. Vor Münchner Schulen sollen Schilder mit Schwalonso aufgestellt werden: „Tempo 30! Wir machen doch auch langsam.“ Sogar im Luise-Kiesselbach-Tunnel mahnen Schweini und Xabi künftig zum Bremsen: „Langsam fahren! Wir rasen ja auch nicht auf dem Rasen.“ There’s no business like slow business!

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesen

Exklusiv: So steht Griezmann wirklich zu einem Wechsel
Exklusiv: So steht Griezmann wirklich zu einem Wechsel
Griezmann zu Bayern? Neue Aussagen lassen jeden Fan jubeln
Griezmann zu Bayern? Neue Aussagen lassen jeden Fan jubeln
Darum boykottiert Rummenigge das Champions-League-Finale
Darum boykottiert Rummenigge das Champions-League-Finale
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 

Kommentare