tz-Kolumne

Heinrich heute: Stoiber und die Superliga

+
Edmund Stoiber.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über die Superliga-Pläne.

Das wird super! Giganten wie Bayern oder Barça spielen künftig in einer eigenen Superliga. Die Champions League wird zur zweiten Wahl, in der Klubs wie Schalke, der KSC oder Aktivist Aubing spielen. Damit muss auch die Geschichte der CSU neu geschrieben werden. Denn, wie Edmund Stoiber seit Jahren jubelt: „Der Freistaat Bayern spielt in der Champions League!“ Auch Horst Seehofer hat letztens vom niederbayerischen CSU-Chef geschwärmt: „Manfred Weber spielt politisch in der Champions League!“ All diese Reden müssen jetzt nachträglich geändert werden. Denn in ein paar Jahren würden sich die Leute fragen: „Warum hat der Freistaat nicht in der Superliga gespielt? Wieso hat es bei Seehofer-Nachfolger Weber nur zur Champions League gereicht?“ Achtung, Söder: Jeder Champions-League-Vergleich von Seehofer ist ab sofort eine massive Beleidigung.

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesen

TV-Kritik: Was machen wir die nächsten drei Monate am Samstag?
TV-Kritik: Was machen wir die nächsten drei Monate am Samstag?
Erste Spieler-Fotos von neuem Bayern-Heimtrikot aufgetaucht?
Erste Spieler-Fotos von neuem Bayern-Heimtrikot aufgetaucht?
Meisterfeier des FC Bayern: Uli Hoeneß kündigt „Granaten“-Transfers an
Meisterfeier des FC Bayern: Uli Hoeneß kündigt „Granaten“-Transfers an
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 

Kommentare