Großer Auftritt in Hamburg

Heynckes-Hund Cando steigt zum Werbe-Star auf

+
Eine Aufnahme aus dem Jahr 2013, als Jupp Heynckes die Mannschaft des FC Bayern auf seinen Hof am Niederrhein einlud. Cando war natürlich auch da.

Während der FC Bayern unter dem neuen Trainer Jupp Heynckes am Samstag in Hamburg auch das dritte Spiel in Folge zu Null gewann, stieg im Volksparkstadion ein anderer zu ungewohntem Ruhm auf: Heynckes‘ Hund Cando.

Als treuer Begleiter seines Herrchens schaffte es der Schäferhund in der Vergangenheit immer wieder, in der Berichterstattung rund um den FC Bayern eine Rolle zu spielen. 2013, nach dem Gewinn des Triples, hatte Trainer Jupp Heynckes die gesamte Mannschaft des FC Bayern auf sein Grundstück in Schwalmtal am Niederrhein eingeladen - der eine oder andere Spieler hatte dabei sichtlichen Spaß, mit dem Tier zu toben (besonders Bastian Schweinsteiger, wie man im Video sehen kann).

Als Jupp Heynckes vor knapp zwei Wochen seine Einstands-Pressekonferenz beim FC Bayern gab, wurde Cando ebenfalls erwähnt. Zwei Mal gebellt habe sein Hund, dann sei die Entscheidung pro FC Bayern gefallen, verriet Heynckes seinerzeit schmunzelnd über den Moment, als er seinem Freund Uli Hoeneß zusagte, den FC Bayern bis zum Saisonende zu übernehmen.

Als Heynckes dann gen München zog, um seine Mission zu beginnen, soll Cando erstmal vor lauter Sehnsucht nach seinem Herrchen zwei Tage nichts gefressen haben. Daran erinnerte sich nun wohl auch Hundefutter-Hersteller „Rinti“, der am Samstag beim Duell zwischen dem HSV und dem FC Bayern im Volksparkstadion mit einer lustigen Werbung für Aufmerksamkeit sorgte. „Rinti. Kennerfleisch - auch für Cando“, flimmerte über die elektronische Bandentafel.

Dass sein Hund zum Werbestar aufgestiegen ist, davon bekam Heynckes während des Spiels nichts mit. Nach der Partie bei Sky darauf angesprochen, sagte er lächelnd: "Er bekommt auch schon mal Hähnchenbrust oder Roastbeef, er ist schon ein bisschen verwöhnt. Aber das würde er im Notfall sicher auch einmal versuchen."

Allerdings leidet Cando derzeit vermutlich wieder mal unter Appetitlosigkeit: Denn nachdem sein Herrchen einige hundert Kilometer entfernt in München weilt, ist auch das Frauchen dieser Tage nicht zu Hause. Heynckes‘ Ehefrau erholt sich nach Angaben der Bild-Zeitung derzeit im Krankenhaus von einer Knie-OP. Und was macht Werbe-Star Cando? Heynckes: „Dem geht es gut. Um den kümmert sich momentan der Gärtner.“

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Tarnat schießt kleine Bayern zum Sieg gegen Reading
Tarnat schießt kleine Bayern zum Sieg gegen Reading
Fans wundern sich über Starke im Tor - was ist mit Ulreich?
Fans wundern sich über Starke im Tor - was ist mit Ulreich?
Bei Fanclub-Besuch: FCB-Anhängerin bemerkt „duftes“ Detail an James
Bei Fanclub-Besuch: FCB-Anhängerin bemerkt „duftes“ Detail an James

Kommentare