Infos von der Säbener Straße

Heynckes-PK im Live-Ticker: Traumlos Sevilla? „Habe keine Jubelschreie vernommen“

+
Jupp Heynckes tritt um 13 Uhr vor die Presse.

Jupp Heynckes tritt am Freitagmittag vor die Medienvertreter und wird sich zum Spiel des FC Bayern bei RB Leipzig und sowie zur Auslosung für das Viertelfinale der Champions League äußern.

>>> Ticker aktualisieren <<<

13.26 Uhr: Nun spricht Jupp auch noch einmal über Per Mertesacker, der den zu hohen Druck im Profi-Fußball moniert hatte. „Jeder Mensch ist in dieser Hinsicht verschieden. Der eine ist härter, der andere sensibler. Es ist aber die Aufgabe von uns Trainern, nicht noch mehr Druck auf die Spieler auszuüben - eher im Gegenteil, wir müssen Druck von den Spieler nehmen. Ein Psychologe, der sich nicht zu wichtig nimmt, ist natürlich sehr hilfreich. Einer der das Team beobachten und dann mit den Spielern spricht. Quasi ein Kümmerer. Das halte ich für ganz wichtig. Und man darf das Thema nicht pauschal wegwischen, nein. Es betrifft unsere ganze Gesellschaft.“    

13.22 Uhr: Thema Länderspielpause: „Wir haben dann nur vier bis fünf Spieler hier. Ich persönlich sehe das immer als eine Unterbrechung im Trainingsbetrieb, aber das ist nun mal so. Wichtig ist mir, dass keiner verletzt zurückkommt. Viele spielen erst am Dienstag, die Südamerikaner werden erst donnerstags zurückkommen. Dann kommt der BVB und am Dienstag drauf steht dann schon das Viertelfinale in der Champions League an. Das ist ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt, wodurch auch die Vorbereitung auf die  Partie gegen Sevilla schwieriger als normal wird.

13.19 Uhr: Jetzt wird Jupp zur Personalie Malcom von Girondins Bordeaux befragt: „Den hab ich noch nie gesehen. Ich glaube auch kaum, das von Seiten des FC Bayern Interesse besteht. Dieser Spieler wird immer von seinen Beratern ins Schaufenster gestellt, aber keiner beißt an.“

13.16 Uhr: Ob es ihm wichtig ist, dass man am Sonntag zum frühesten Meister der Geschichte werden kann? „Das interessiert mich nicht. Mir ist es egal, ob wir am Sonntag oder eine Woche später werden. Es spielt auch keine Rolle, ob wir jetzt in Leipzig oder Zuhause Meister werden. Ich werde gegen RB Leipzig deswegen nicht die U23 auf Feld schicken...“ 

13.12 Uhr: Nun kommen wir zum Personal fürs Wochenende: „James wird am Sonntag beginnen. Thiago und Tolisso stehen nicht zur Verfügung, Thiago wird voraussichtlich Anfang der Woche wieder trainieren können. Auch Arjen Robben hat nach wie vor leichte Probleme.“

13.11 Uhr: Nun lobt Jupp noch die Konkurrenz und spricht über die jeweiligen Duelle in den Viertelfinals. Vor allem das englische Derby zwischen City und Liverpool habe es ihn dabei angetan. 

13.07 Uhr: Nun erklärt der Bayern-Coach, wo er die „Euphorie“ gespürt hab: „Die kam doch von den ganzen Experten gerade. In unserer Mannschaft habe ich aber keine Jubelschreie vernommen. Die Jungs haben es neutral aufgenommen. Wie ein Schluck Bier...“

13.04 Uhr: Wäre Real oder Barcelona nicht lukrativer gewesen? „Manchmal ist es einfacher gegen einen größeren Gegner zu spielen, aber ich werde meine Mannschaft bestens einstellen. Es ist zwar nicht Besiktas, aber auch Sevilla hat sehr fanatische Fans. Wir können froh sein, dass wir nicht im Sommer dort spielen, dann hätten wir bei 40 Grad dort auflaufen müssen.“

13 Uhr: Jupp Heynckes ist da und äußert sich auch gleich zum Los FC Sevilla: „Grundsätzlich teile ich die Euphorie nicht. Ich kenne den spanischen Fußball, kenne Sevilla sehr gut. Sie spielen einen gepflegten, einen kreativen Fußball. Es fand ein Trainerwechsel statt, seitdem sind sie auch defensiv stabiler. Für mich ist das ein schwieriges Los. Den eins muss man wissen: Im Viertelfinale der Champions League gibt es nur Top-Mannschaften - und Sevilla gehört dazu.“

12.34 Uhr: Der FC Bayern trifft im Viertelfinale der Champions League auf den FC Sevilla. Wohl ein machbares Los für den deutschen Rekordmeister. Zudem trifft der FC Barcelona auf dem AS Rom, Real Madrid muss zur Wiederholung des Vorjahresfinals gegen Juventus ran. Außerdem gibt es bei Manchester City gegen den FC Liverpool ein rein englisches Duell. Wir sind gespannt, was Jupp Heynckes zur Auslosung sagen wird. 

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker von der Pressekonferenz des FC Bayern nach der Auslosung der Champions League und vor dem Spiel bei RB Leipzig. Wir erwarten um 13 Uhr Trainer Jupp Heynckes im Medienzentrum an der Säbener Straße. Wie ist die Lage im Kader, wie schätzt er den Gegner aus Sachsen ein und wie hoch stehen die Chancen, dass am Sonntag die Entscheidung im Kampf um den Titel fällt.

Rund 30 Minuten zuvor erhält der FC Bayern seinen Gegner für das Viertelfinale der Champions League zugelost (die Auslosung im Live-Ticker). Souverän hatte sich der Rekordmeister im Achtelfinale gegen Besiktas Istanbul durchgesetzt und seine Stärke demonstriert. Im Viertelfinale müssen die Roten sich vor keinem Gegner verstecken. Wie sieht Jupp Heynckes den zugelosten Gegner?

Das alles können Sie hier im Live-Ticker von der Pressekonferenz verfolgen.

Video: Gegen wen spielt der FC Bayern im Viertelfinale?

In der Probeauslosung hat die tz-Sportredaktion schon mal die Gegner gezogen. Das Ergebnis ist interessant.

fw, fs

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Meistgelesen

So drückt der FC Bayern seinem Star im WM-Finale die Daumen
So drückt der FC Bayern seinem Star im WM-Finale die Daumen
Kommt HSV-Talent Arp sofort zum FC Bayern? Entscheidung soll kurz bevorstehen
Kommt HSV-Talent Arp sofort zum FC Bayern? Entscheidung soll kurz bevorstehen
Live-Ticker: Kleine Bayern siegen auswärts - Wriedt trifft doppelt 
Live-Ticker: Kleine Bayern siegen auswärts - Wriedt trifft doppelt 
17-Jähriger verzückt Kanada: FC Bayern offenbar an früherem Flüchtlingskind dran
17-Jähriger verzückt Kanada: FC Bayern offenbar an früherem Flüchtlingskind dran

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.