Bernat im Kader gegen Stuttgart

Heynckes-PK im Ticker: „Kingsley ist ein hochsensibles Rennpferd“

+
Jupp Heynckes auf einer Pressekonferenz. 

In der Bundesliga geht es momentan Schlag auf Schlag. Nachdem die Bayern am Mittwoch gegen den 1. FC Köln gewannen, geht es am Samstag auswärts gegen den VfB Stuttgart. 

11.00 Uhr: Das war‘s, die Pressekonferenz ist vorbei. Zum Schluss richtete Heynckes noch einige Worte an Renato Sanches. Er sei überzeugt von seinem Talent, jungen Spielern müsse man aber auch unter die Arme greifen.

10.59 Uhr: Heynckes über Bernat: „Juan ist vollständig wiederhergestellt und hat zwei Tage gut trainiert. Ich nehme ihn mit. Das ist ein klasse Profi und ein toller junger Mann. Deswegen nehme ich ihn jetzt mit.“

10.57 Uhr: Heynckes über das mögliche Triple: „Wunder passieren nicht so oft. Ich denke, man sollte daran keinen Gedanken verschwenden. Ich bin auch der Meinung, dass wir erst einmal die gesamte Meisterschaftsrunde spielen müssen. Es geht alles rasend schnell. Das Tagesgeschäft ist die Liga, da müssen wir versuchen, Meister zu werden. Das haben wir in den letzen Jahren geschafft, das ist auch Priorität bei uns. In der Champions League ist es wahnsinnig schwierig. Wenn man sieht, was andere europäische Klubs in ihre Mannschaft investiert haben, ist es immer schwierig, da mitzuhalten. Ich bin aber der Meinung, dass Champions-League-Sieger derjenige wird mit der homogensten Mannschaft. Auslosung und der Spielerkader spielen aber auch eine Rolle. In der Champions League müssen sie von Runde zu Runde denken.“

10.55 Uhr: Heynckes über die Verletzungen: „Für jeden, der so extrem belastet wurde, ist das jetzt eine willkommene Pause. Für die, die jetzt lange verletzt waren, wäre aber eine längere Pause positiv. Ich denke aber, dass uns das auch so gelingt.“

10.53 Uhr: Heynckes über die bisherige Bilanz: „Ich war vorher genauso ruhig, bevor ich hierher gekommen bin. Ich hatte einen großen Vorteil: Ich kenne den Klub. Deswegen war ich davon überzeugt, dass wir das hier ändern würden. Dass es so positiv läuft und die Konkurrenz schwächelt, das hatte ich nicht kalkuliert. Wir haben mit 1:0 gewonnen, einen Tag später ist das schon abgehakt. Dann müssen wir uns schon auf den neuen Gegner vorbereiten. Das, was man früher Vorbereitungszeit genannt hat, gibt es heute nicht mehr. Wir müssen die Verbesserungen täglich im Training herbeiführen.“

10.50 Uhr: Heynckes über junge Spieler: „Da spielen viele Faktoren eine Rolle. Auch die Kommunikation, besonders bei jungen Spielern. Ganz entscheidend sind auch die Trainingsinhalte und die Zeiten, die sie auf dem Platz sind. Da müssen sie sich alles erarbeiten. Alles, was man auf das Spielfeld übertragen kann, muss man auf dem Trainingsplatz erleben. Man muss den Jungs Vertrauen schenken und ihnen sagen, dass sie das Potential haben. Süle hat viele Einsatzzeiten bekommen und fast immer gut gespielt, Kimmich war zuvor auch schon Bestandteil der Mannschaft. Kingsley bekommt auch mehr Einsatz. Er muss lernen, Mittwoch-Samstag-Mittwoch zu spielen.“

10.48 Uhr: Heynckes über Robben und Badstuber: „Ich habe gelesen, dass ich gesagt haben soll, dass Arjen nicht mehr spielt in diesem Jahr. Ich habe vorhin mit ihm gesprochen. Er sagt, dass er sich schon relativ gut fühlt. Ich finde, wir sollten bis Montag abwarten, um Endgültiges zu sagen. Mit Holger Badstuber hatten wir Kontakt. Ich habe ihm geschrieben, dass auch solch eine Verletzungszeit überwunden kann. Ich freue mich besonders, dass er wieder gesund ist und eine Kontinuität hat und gut spielt. Er ist ein super Junge, sehr leistungsorientiert.“

10.46 Uhr: Heynckes über die Fitness seiner Mannschaft und Ermüdungserscheinungen: „Die Problematik ist bei uns, dass viele Spieler verletzt waren. Ribéry fast zehn Wochen, Müller sieben. Alaba hatte auch Probleme. Jerome Boateng hatte lange mit Wehwechen zu tun. Da ist es eben die Kunst, die Spieler wieder einzugliedern, damit nicht wieder eine Wiederverletzung passiert. Wir haben eine große Willensstärke. Ich mache mir diesbezüglich keine großen Sorgen. Man muss aber darauf achten, dass nichts passiert.“

10.43 Uhr: Heynckes über die Aufstellung: „Gestern hat eine Gruppe regeneriert, die andere war auf dem Platz. Heute gehen alle raus. Da möchte ich mir ein Bild machen, wer voll einsatzfähig ist und wer nicht. Ich bin immer vorsichtig hinsichtlich Muskelverletzungen. Das muss ich bei einigen Spielern beobachten. Da muss ich auch mit den Physios reden. Das ist auch ganz wichtig, um so eine Mannschaft zusammenzustellen. Kingsley Coman hat ein bisschen mit seinem Hüftbeuger Probleme, das ist ein hochsensibles Rennpferd. Er ist auf einem guten Weg. Wenn er spielt, hat er wirklich gute Leistungen gebracht. Ich hoffe, dass er morgen wieder mitwirken kann. Sonst stehen alle zur Verfügung. Sven Ulreich hat gestern ganz normal trainiert. Ich muss aber mit Tom Starke reden, ob er das gestattet, dass Ulreich wieder spielt. Nein, ich denke, wenn Ulreich fit ist, spielt er. Stuttgart ist ja auch kein unwichtiges Spiel für ihn. Er kommt ja aus Stuttgart, hat auch dort gespielt. Das ist sicher ein spezielles Spiel für ihn.“

10.40 Uhr: Heynckes über die Qualität der Bundesliga: „Man muss sich immer wieder überprüfen und die Dinge hinterfragen. So sind wir sicher im Moment in einer Situation, wenn ich die europäische Beteiligung sehe, dass nur der FC Bayern weitergekommen ist. Es ist natürlich immer schwierig, auf einem hohen Niveau zu bleiben. Aber wenn man unsere Nationalmannschaft sieht und aus was für Spielern Jogi Löw auswählen kann, ist das schon gut.“

1 0.37 Uhr: Heynckes über Trainer Hannes Wolf: „Wir haben sehr talentierte junge Trainer. Ganz wichtig ist aus meiner Sicht auch, dass sie zuvor im Jugendbereich gearbeitet haben. Die Konzepte, die sie dort lernen, können sie dann später verwenden. Auf Schalke macht es Tedesco sehr gut, das sehe ich bei Stuttgart auch. Stuttgart hat eine sehr gute, entwicklungsfähige Mannschaft. Ich finde das gut. Er spielt mit einer Dreierkette wie mittlerweile schon viele Mannschaften. Die Handschrift des Trainers ist da klar zu erkennen. Man braucht aber auch Zeit, sich persönlich zu entwickeln. Ich bin immer auf der Seite der jungen Menschen, ob in einer Fußballmannschaft oder im Trainerberuf. Ich weiß auch wie ich angefangen habe. Man macht Fehler am Anfang, die man später nicht mehr macht. Die Leistung der jungen Trainer zeigt eindeutig, dass das gut ist. Der Erfolg ist sicherlich immer davon abgängig, was für ein Spielerpotential man hat. Es spielt auch eine Rolle, was man zur Verfügung hat, um zu investieren.“

10.33 Uhr: Heynckes über Renato Sanches: „Ich kenne den portugiesischen Fußball von meiner Zeit bei Benfica. Ich weiß auch, wie Benfica in der Nachwuchsschulung agiert. Er hat eine gute EM gespielt und wurde dann vom FC Bayern verpflichtet. Ich habe mit Hasan besprochen, dass man sich um die Leihspieler kümmern muss. Es ist aber nicht darüber gesprochen worden, ihn wieder zurückzuholen. Ich habe täglich so viel zu tun, da habe ich keinen Gedanken daran verschwendet. Im Mittelfeld sind wir sehr gut bestückt. Beim FC Bayern sind das alles Nationalspieler. Im Mittelfeld haben wir keinen großen Bedarf.“

10.32 Uhr: Heynckes über den Gegner Stuttgart: „Sie haben eine junge, hungrige und laufstarke Mannschaft. Ich habe sie sehr intensiv analysiert. Es wird sicher kein Spaziergang.“

10.31 Uhr: Dann doch nur eine Minute zu spät beginnt die Pressekonferenz.

10.30 Uhr: Gleich soll es losgehen mit dem Pressetalk. Jupp Heynckes lässt aber aktuell noch auf sich warten. 

10.20 Uhr: In rund zehn Minuten soll die Pressekonferenz beginnen. Derweil schreibt die Bild-Zeitung, Arjen Robben könne 2017 nicht mehr für den FC Bayern auflaufen. Somit würde er für die Spiele gegen Stuttgart und im Pokal gegen Borussia Dortmund ausfallen. 

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker von der Pressekonferenz des FC Bayern München vor dem Gastspiel in Stuttgart. Der 17. Spieltag der Fußball Bundesliga steht an, der FC Bayern muss am Samstag um 15.30 Uhr gegen die Mannschaft von Trainer Hannes Wolf ran. Wer ist verletzt oder angeschlagen, wer fit? Ab 10.30 Uhr gibt es die Pk mit Jupp Heynckes im Live-Ticker.

Vorbericht

Die Herbstmeisterschaft ist durch den 1:0-Sieg gegen Eintracht Frankfurt schon eingetütet, der Vorsprung auf den Tabellenzweiten FC Schalke 04 auf neun Punkte ausgebaut. Der FC Bayern thront einmal wieder an der Spitze der Fußball Bundesliga. 

Auch am Mittwoch, beim Spiel gegen den 1. FC Köln, konnte die Heynckes-Elf einen 1:0-Sieg einfahren. Die Kölner wehrten sich zwar tapfer, aber Robert Lewandowski und Co. schnürte den Tabellenletzten hinten ein und gewann letztendlich verdient durch den Treffer des Polen in der 60. Spielminute. 

Aktuell muss sich die Mannschaft der Bayern noch mit ein paar Verletzungen herumschlagen. Neben dem Langzeitverletzten Manuel Neuer ist auch die Rückkehr der Spanier Thiago und Juan Bernat unklar. Wann steigt Arjen Robben wieder ein? Vielleicht gibt es auf der Pressekonferenz mit „Don Jupp“ Antworten auf einige Fragen. 

Sämtliche Informationen zum Gegner des FC Bayern, dem VfB Stuttgart, finden Sie auf echo24.de*. 

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

*echo24.de ist Teil der bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Auch interessant

Meistgelesen

Sensations-Rückkehr zum FC Bayern? Leistungsträger schwärmt über Ex-Trainer Guardiola
Sensations-Rückkehr zum FC Bayern? Leistungsträger schwärmt über Ex-Trainer Guardiola
Nach Kreuzbandriss von Niklas Süle: Schock-Prognose für FC Bayern und Jogi Löw
Nach Kreuzbandriss von Niklas Süle: Schock-Prognose für FC Bayern und Jogi Löw
Megatalent zum FC Bayern München? Geheime Transfer-Details enthüllt - irre Ablösesumme
Megatalent zum FC Bayern München? Geheime Transfer-Details enthüllt - irre Ablösesumme
Flick? Guardiola? Tuchel? Lewandowski nennt seinen Favoriten für den Trainer-Posten beim FCB
Flick? Guardiola? Tuchel? Lewandowski nennt seinen Favoriten für den Trainer-Posten beim FCB

Kommentare