Stimmen zu Leipzig gegen Bayern

Heynckes zieht den Hut: „Leipzig war überragend“

+
Jupp Heynckes beim Spiel in Leipzig.

Trainer Jupp Heynckes zieht vor Leipzig den Hut. Sven Ulreich moniert die Ballverluste im Mittelfeld. Timo Werner erklärt seinen ungewöhnlichen Jubel - die Stimmen zum Spiel.

Jupp Heynckes (Trainer FC Bayern): "Wir sind heute auf einen Gegner getroffen, der sehr laufstark und aggressiv war. Leipzig hat das nicht nur heute gut gemacht, sondern auch am Donnerstag. Davor hatte ich gewarnt. Wir haben nicht so gespielt wie in den letzten Wochen. So muss man klar sagen, dass Leipzig verdienter Sieger ist. Sie hatten in der ersten Halbzeit auch sehr gute Torchancen. Wir hatten in der letzten halben Stunde auch gute Chancen. Es gibt solche Spiele, in denen es nicht so läuft, wie man sich das vorstellt. Wir müssen auch um unsere Siege kämpfen. Heute hatten wir einen überragenden Gegner, das muss man anerkennen. Das Handspiel von Ilsanker war kein Elfmeter, das war eine richtige Entscheidung. In der Länderspielpause fahre ich nach Hause und mache eine Woche Urlaub."

Das Spiel zum Nachlesen im Ticker

Sven Ulreich (FC Bayern): "Wir sind von Anfang an nicht gut reingekommen und keinen Zugriff bekommen. Leipzig hat gut gepresst. Wir waren in der Gesamt-Defensivleistung nicht so wach, wie man das gewohnt ist. Wir waren ein Stück weit zu passiv. Wir haben nicht mehr so ins Spiel gefunden und hatten einige Ballverluste im Mittelfeld. Die Rotation darf keine Ausrede sein, alle Spieler haben Weltklasseformat."

Fünfmal die Fünf! Noten und Bilder zum Bayern-Flop in Leipzig

RB Leipzig - Bayern Munich
RB-Coach Ralph Hasenhüttl wollte vor dem Spiel Aufregung über einen möglichen Abgang zerstreuen: „Schmarrn“ sei viel des Berichteten, sagt er. © AFP / ROBERT MICHAEL
RB Leipzig - Bayern München
Die Herren Rafinha und Martínez hatten beim Aufwärmen noch Zeit für ein Späßchen © dpa / Soeren Stache
RB Leipzig - Bayern München
Auch Franck Ribéry war vor dem Anpfiff bester Dinge - stand aber nicht in der Startformation © dpa / Soeren Stache
RB Leipzig - Bayern München
Kalter Abend in Leipzig: Jerome Boateng hielt sich gewissenhaft warm. © dpa / Soeren Stache
18.03.2018, Fussball 1.Liga 2017/18, Leipzig - Bayern München
Blick auf die Ehrentribüne © MIS / Renate Feil /M.i.S.
Zwei der prominentesten Trainer des Landes trafen am Sonntag aufeinander. © AFP / ROBERT MICHAEL
RB Leipzig - Bayern München
Sandro Wagner begann motiviert... © dpa / Sebastian Kahnert
...und traf auch früh schon per Kopf zum 1:0 für den FC Bayern. © AFP / ROBERT MICHAEL
18.03.2018, Fussball 1.Liga 2017/18, Leipzig - Bayern München
Der Jubel fiel ausgiebig aus. © MIS / Bernd Feil /M.i.S.
In der Folge ließen die Bayern nach - und Naby Keita markierte nach einigem Gestocher den verdienten 1:1-Ausgleich © AFP / ROBERT MICHAEL
RB Leipzig - Bayern München
Immer wieder wurde es brenzlig im Bayern-Strafraum © dpa / Soeren Stache
18.03.2018, Fussball 1.Liga 2017/18, Leipzig - Bayern München
James im Zweikampf mit RBs Konrad Laimer © MIS / Bernd Feil /M.i.S.
In der zweiten Hälfte jubelte nur RB: Timo Werner markierte den Führungstreffer für die Sachsen © AFP / ROBERT MICHAEL
Franck Ribéry brachte nach seiner Einwechslung zumindest etwas mehr Biss ins Spiel des FCB. © AFP / ROBERT MICHAEL
RB Leipzig - Bayern München
Timo Werner stellte die Bayern-Defensive vor  einige Probleme - der Nationalstürmer hätte sogar mehr als ein Tor markieren können. © dpa / So eren Stache
Ralph Hasenhüttl feiert ein Tor seines Teams © AFP / ROBERT MICHAEL
RB Leipzig - Bayern München
Am Ende war nur den Leipzigern nach Feiern zumute. © dpa / Soeren Stache
RB Leipzig - Bayern München
Konsternierung hingegen bei den Bayern-Stars... © dpa / Sebastian Kahnert
RB Leipzig - Bayern München 2:1
...auch Kapitän Thomas Müller konnte nicht zufrieden sein. © dpa / Soeren Stache
05.08.2017, DFL Supercup 2017, Dortmund - FC Bayern
Sven Ulreich: Hatte großen Anteil daran, dass die Bayern in Leipzig nicht heftiger unter die Räder kamen. Rettete des öfteren stark, bei den beiden Gegentoren war er jedoch machtlos. Einziges Manko: Gelegentlich fehlende Willenstärke beim Verlassen des Tores. Note: 3 © MIS / Cathrin Müller/M.i.S.
12.08.2017, Fussball DFB-Pokal: Chemnitz - Bayern München
Joshua Kimmich: Der bayerische Mr. Zuverlässig erwischte einen ungewohnt schlampigen Abend im Osten. Leistete sich enorm viele Fehlpässe im Aufbauspiel und war maßos überfordert gegen die blitzschnellen Leipziger. Note: 5 © MIS / Cathrin Müller /M.i.S.
12.08.2017, Fussball DFB-Pokal: Chemnitz - Bayern München
Niklas Süle: Rückte für den rausrotierten Boateng neben Hummels in die Abwehrmitte, strahlte bei den Offensivläufen der Hausherren allerdings auch keine Sicherheit aus und lief wie der Rest meistens nur hinterher. Note: 5 © MIS / Cathrin Müller /M.i.S.
12.08.2017, Fussball DFB-Pokal: Chemnitz - Bayern München
Mats Hummels: Auch der Abwehrroutinier der Münchner verkühlte sich im bitterkalten Leipzig. Ein böser Stellungsfehler lud Poulsen zum Ausgleich ein, Hintermann Ulreich rettete jedoch in allerletzter Not. Beim Gegentor verpasste es Hummels zudem, den Ball sauber zu klären – und rutschte beim 2:1 auch noch aus. Note: 5 © MIS / Cathrin Müller /M.i.S.
12.08.2017, Fussball DFB-Pokal: Chemnitz - Bayern München
David Alaba: Vermisste wohl bis zur 61. Vordermann Ribéry auf dem linken Flügel, anders war auch die blasse Leistung des Österreichers nicht zu erklären. Bearbeitete die Außenbahn nicht wie sonst üblich und ließ auch in der Rückwärtsbewegung einiges an Tempo zu wünschen übrig. Note: 4 © MIS / Cathrin Müller /M.i.S.
20.05.2017, Fussball 1.Liga: FC Bayern - Freiburg
Juan Bernat: Heynckes schob den Innenverteidiger der Rotation willen eine Position vor, dieser zeigte aber, dass ihm die mangelnde Spielpraxis sehr zu schaffen macht. Ohne Durchschlagskraft, Spritzigkeit und auch ohne nennenswerte Aktion auf dem Flügel. Note: 5 © MIS / Bernd Fei l/M.i.S.
15.07.2017, 1.Fussball Bundesliga: Telekom-Cup 2017
James Rodríguez: Zeigte bereits in seiner ersten Partie nach der Wadenverletzung mit einem Traumassist auf Wagner, wie wichtig er für Heynckes ist. Speziell in Hälfte zwei war ihm jedoch anzumerken, dass ihm noch das ein oder andere Prozent zur Topform fehlt. Note: 3 © MIS / Cathrin Müller/M.i.S.
05.08.2017, DFL Supercup 2017, Dortmund - FC Bayern
Sebastian Rudy: Bildete die einzige Sechs und wäre fundamental gewesen, um das Leipziger Umschaltspiel frühzeitig einzudämmen. Ließ sich die fehlende Spielpraxis jedoch in all seinen Aktionen anmerken. Behäbig. Note: 5 © MIS / Cathrin Müller/M.i.S.
05.08.2017, DFL Supercup 2017, Dortmund - FC Bayern
Arturo Vidal: Charaktervolle Partie des Chilenen. Sprang Rudy bei der Spielgestaltung zur Seite und war bei so gut wie jedem Angriff der Münchner beteiligt. In der Rückwärtsbewegung gewohnt robust, allerdings war das Tempo von Werner & Co. auch dem Krieger zu schnell. Note: 3 © MIS / Cathrin Müller/M.i.S.
12.08.2017, Fussball DFB-Pokal: Chemnitz - Bayern München
Thomas Müller: Der Raumdeuter rückte für den nach wie vor angeschlagenen Robben auf den rechten Flügel und leitete Wagners Treffer zum 1:0 mit einem schönen Ball auf James ein. Deutete sonst jedoch wenig Räume. Note: 4 © MIS / Cathrin Müller /M.i.S.
FC Bayern München SG Sonnenhof Grossaspach
Sandro Wagner: Der Mann will zur WM und lässt keine Gelegenheit ungenutzt, um es Joachim Löw unter die Nase zu reiben. Starker und platzierter Kopfball zum 1:0. Umso ärgerlicher, dass er diesmal keine Punkte einbrachte. Note: 3 © sampics / Stefan Matzke / Stefan Matzke
05.08.2017, DFL Supercup 2017, Dortmund - FC Bayern
Ab 61. Franck Ribéry: o.B. © MIS / Cathrin Müller/M.i.S.
12.08.2017, Fussball DFB-Pokal: Chemnitz - Bayern München
Ab 72. Robert Lewandowski: o.B. © MIS / Cathrin Müller /M.i.S.
01.08.2017, Fussball 1.Liga: AUDI-Cup, FC Bayern - Liverpool
Ab 79. Rafinha: o.B. © MIS / Bernd Feil/M.i.S.

Timo Werner (RB Leipzig): "Ich habe nicht damit gerechnet, dass ich so früh rein muss. Ich war bei der Auswechslung auch etwas angeschlagen, es hat im Oberschenkel gezwickt. Mit so einem Ergebnis geht man gerne vom Platz. Die Tor-Flaute ist kein Problem gewesen. Zum Glück hat es heute geklappt. Ich habe bei dem Tor gewusst, dass ich im Abseits bin, und habe noch einen Bogen nach hinten gemacht. Zum Glück war es kein Abseits. Mein Jubel (er zog eine imaginäre Axt, d. Red.) war auf ein gemeinsames Playstation-Spiel mit ein paar Kollegen gemünzt. Da muss man sichmit einer Axt durchkämpfen. Ich war etwas überspielt, von daher war es voll okay, dass ich nicht von Anfang an gespielt habe."

Ralf Rangnick (Sportdirektor RB Leipzig): "Außer den ersten zehn Minuten haben wir das Spiel in allen Bereichen dominiert. Das Torschussverhältnis sagt schon einiges aus. Der Gesamtauftritt war richtig klasse. So will ich das Team sehen. Zuletzt haben wir es nicht immer so auf den Platz gebracht. Die Mannschaft hat heute auch physisch enorm stark gewirkt. Mit den letzten Spielen in der Bundesliga war niemand im Verein zufrieden. Zwischen den Trainer und mir passt kein Blatt Papier. Wer nach einem Euro-League-Spiel in St. Petersburg so eine Leistung hinlegt - da bleiben keine Fragen offen. Mit Ralph Hasenhüttl werden wir uns in Ruhe zusammen setzen. Der Trainer hat noch lange Vertrag und fühlt sich nach meiner Wahrnehmung auch pudelwohl."

Sky-Experte Dietmar Hamann: "Der Sieg war hochverdient, sie waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft."

Der Spielbericht: FC Bayern patzt in Leipzig - Titelparty zu Ostern ungewiss

Auch interessant: Heynckes länger bei Bayern? "Er hat die Rolle rückwärts gemacht“

Auch interessant

Meistgelesen

Bittere Wende im Sané-Poker? Kleine Entscheidung hat womöglich massive Folgen für FCB
Bittere Wende im Sané-Poker? Kleine Entscheidung hat womöglich massive Folgen für FCB
Neuzugang bereits im Anflug? FC Bayern plant offenbar Winter-Transfer: Flick äußert sich
Neuzugang bereits im Anflug? FC Bayern plant offenbar Winter-Transfer: Flick äußert sich
Nach Bundesliga-Regeländerung spaltet Schiedsrichter-Chef den Doppelpass: „Wenn man sich die Szene genau ansieht“
Nach Bundesliga-Regeländerung spaltet Schiedsrichter-Chef den Doppelpass: „Wenn man sich die Szene genau ansieht“
Hausgemachter Zoff und mehr: Fünf Brennpunkte beim FC Bayern
Hausgemachter Zoff und mehr: Fünf Brennpunkte beim FC Bayern

Kommentare