Alles auf Neustart? 

Hierarchie, Fitness, Taktik: So baut Heynckes seine Bayern um

+
Bayern-Trainer Jupp Heynckes am Montag bei seiner ersten Trainingseinheit.   

Was wird beim deutschen Rekordmeister unter dem neuen alten Trainer Jupp Heynckes alles anders? Die tz hat sich die Baustellen angeschaut und zeigt auf, wie der 72-Jährige diese anpacken wird. 

München - Entscheidungsfindung im Hause Heynckes in Sachen Bayern-Engagement? Familienangelegenheit! „Meine Tochter und meine Frau haben mir zugeraten. Dann hat Cando zweimal gebellt, dann war das alles in trockenen Tüchern.“ Und schwupp leitete Jupp Heynckes gestern seine erste Trainingseinheit an der Säbener Straße.

Mit einem Ruhepuls von 60, das bescheinigte ihm kürzlich erst sein Hausarzt, zeigte der 72-Jährige auf dem Platz, wie er die Bayern wieder in die Erfolgsspur bringen möchte. Die tz zeigt, wie Heynckes seine Bayern umbaut:

Hierarchie installieren: So flach wie diese Saison war die Hierarchie beim FCB schon lange nicht mehr. Neben den Kapitänen Manuel Neuer, Thomas Müller und Franck Ribéry dürfen sich noch acht weitere Kicker als Führungsspieler bezeichnen. Nicht ganz nach dem Geschmack von „Don Jupp“: „Der FC Bayern hatte in den letzten Jahren eine ganz klare Hierarchie in der Mannschaft. Viele Spieler hatten Gewicht in der Umkleide, haben viel geregelt. Es ist wichtig, diese Hierarchie wieder reinzubringen. Über allem steht der Erfolg. Es ist meine Aufgabe wieder eine Mannschaft zu formen, wo der eine für den anderen da ist und wieder eine Einheit herrscht.“ Heißt im Klartext: Neuer, Müller und Ribéry sollen die Richtung vorgeben, der Rest soll folgen. Jetzt ist vor allem Thomas Müller in der Pflicht, weil seine Kapitänskollegen noch mehrere Monate ausfallen.

Knuddeln, lachen und Spaß mit dem Ball: Erstes Heynckes-Training in Bildern

Mit Ordnung Selbstvertrauen schaffen: „Meine Aufgabe ist es, Ordnung zu schaffen und die Situation zu entkrampfen, zu entschleunigen, zu beruhigen. Ich bin zuversichtlich, dass die Mannschaft die Klasse hat, wieder ein anderes Gesicht zu zeigen. Ich bin überzeugt, dass mir das gelingen wird,“ kündigt der Triple-Coach selbstbewusst an. In den vergangenen Monaten stellten einige FCB-Stars ihre persönlichen Bedürfnisse über das Wohl der gesamten Mannschaft. So etwas duldet Heynckes unter keinen Umständen: „Ich weiß, wie ich die Mannschaft anpacken muss. Es ist eine schwierige Situation, das Team ist im Umbruch. Ich pflege die Kommunikation mit den Spielern und bin nicht konfliktscheu.“

Taktik und Fitness verbessern: Mit seiner ersten Trainingseinheit hat der Trainer einen ersten Einblick gegeben, was seine Spieler in den nächsten Wochen erwartet: Training nah am Spielbetrieb. „Die Spieler müssen alles auf dem Trainingsplatz erleben, was sie später im Spiel umsetzen müssen. Wir müssen taktische Dinge einstudieren, das ist fundamental wichtig“, kündigt Heynckes an. Bei Ancelotti kamen oft Zweifel an der Qualität und Intensität des Trainings auf. Das gibt es beim Triple-Sieger nicht mehr. Außerdem sei es wichtig in Sachen Trainingssteuerung und Verletzungsprävention hochsensibel zu handeln. „Das wird ein Balance-Akt“, sagt der Trainer. Hierbei verlässt er sich vor allem auf seinen Fitness-Experten Holger Broich.

Auch interessant

Meistgelesen

Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Reschke verrät: Daran scheiterte der Griezmann-Wechsel zum FC Bayern
Reschke verrät: Daran scheiterte der Griezmann-Wechsel zum FC Bayern
Bei Fanclub-Besuch: FCB-Anhängerin bemerkt „duftes“ Detail an James
Bei Fanclub-Besuch: FCB-Anhängerin bemerkt „duftes“ Detail an James
Bayern-Star Ribéry muss vor Gericht: Es geht um Millionen
Bayern-Star Ribéry muss vor Gericht: Es geht um Millionen

Kommentare