1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Hoeneß‘ Wutanfall: Attacke gegen die Fifa

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Wieder mal wütend geworden: Bayern-Manager Uli Hoeneß. © Getty

Dortmund - Eigentlich war Uli Hoeneß ja nur zum Fernsehinterview gebeten worden, um im Vorfeld des Bundesliga-Spiels der Bayern bei Borussia Dortmund ein bisschen zu plaudern. Doch Hoeneß redete sich mal wieder in Rage.

Grund: Der enge Terminkalender der Fifa, der den Vereinen mit vielen Nationalspielern eine Vernünftige Trainingsarbeit unmöglich mache: „Es kann doch nicht sein, dass die Fifa uns seit Jahren so einen Terminplan vorgibt“, schimpfte Hoeneß bei Sky. „Diese Länderspiele gegen Aserbaidschan und Südafrika - das ist ja langsam Kokolores. Ich meine, wir spielen da 100.000 Spiele, und wir Vereine haben den Dreck auszubaden.“

Die Zehner der Bayern

foto

Doch Hoeneß sprach nicht nur aus Sicht des FC Bayern, sondern im Prinzip für alle Vereinsmannschaften. „Wenn ich in der Hamburger Situation wäre, würde ich gegen die Wand springen, was da passiert ist. Da verletzen sich mit Benjamin und Guerrero gleich zwei Spieler bei Länderspielen schwer (beide mit Kreuzbandriss, d. Red.), und bei beiden Länderspielen ging es um rein gar nichts“, so Hoeneß. „Der Benjamin hat sich in einem Freundschaftsspiel gegen Swasiland verletzt, Guerrero in einem WM-Quali-Spiel mit Peru, obwohl die schon längst ausgeschieden sind.“ Der Bayern-Manager plädiert für Solidarität zwischen den Bundesligisten: „Wir müssen uns alle miteinander dagegen wehren, dass die Bundesliga jetzt zum 98. Mal unterbrochen wird wegen dieser Länderspiele. Da muss sich etwas ändern, sonst geht die Bundesliga kaputt.“

Hoeneß weiter: „Außerdem lassen sich die Leute doch auch nicht für dumm verkaufen, das hat man ja beim Länderspiel gegen Aserbaidschan gesehen, das war nämlich nicht ausverkauft.“

Der Bayern-Manager abschließend: „Wenn es weiterhin solche Länderspiele wie gegen Fußball-Zwerge wie Aserbaidschan oder Liechtenstein gibt, dann können wir ja gleich gegen den FC Tegernsee spielen“.

tz

Auch interessant

Kommentare