Prominenter Besuch auf Giesings Höhen

Hoeneß sieht Sieg der kleinen Bayern live im Stadion

+
Uli Hoeneß (2.v.l.) saß beim Spiel des FC Bayern II gegen den FC Ingolstadt II im Grünwalder Stadion neben dem technischen Direktor des FC Bayern Michael Reschke (M.). Ebenfalls mit dabei: Die ehemaligen Bayern-Spieler Mehmet Scholl (2.v.r.) und Thomas Linke (r.), mittlerweile FCI-Sportdirektor.

München - Die zweite Mannschaft des FC Bayern hat am Donnerstag Abend gegen die Reserve vom FC Ingolstadt gespielt. Im Grünwalder Stadion war auch Uli Hoeneß zu Gast.

Es ist einer der ganz wenigen öffentlichen Auftritte von Uli Hoeneß. Der ehemalige Bayern-Präsident, der sich seit Januar um die Jugendabteilung des FC Bayern kümmert, sah sich am Donnerstag Abend die Partie zwischen FC Bayern II und dem FC Ingolstadt II im Grünwalder Stadion an. Das belegt ein Foto bei Twitter von Sportjournalist Finn Clausen.

Ein freundschaftlicher Gruß: Franck Ribéry und Uli Hoeneß.

Clausen tweetete zudem, dass auch Franck Ribéry, dessen kleiner Bruder in der Startaufstellung stand, und Mehmet Scholl vor Ort waren und sich mit dem Freigänger getroffen haben. Bayern II gewann das Spiel dank eines Treffers von Herbert Paul (18.) mit 1:0 - und das trotz 60 minütiger Überzahl nach einem Platzverweis (30.).

Es war nicht das erste Mal, dass Hoeneß die kleinen Bayern beobachtete. Der FCB-II-Coach Erik ten Hag verriet, dass Hoeneß das ein oder andere Spiel in der Vorbereitung verfolgt habe.

ms

Auch interessant

Meistgelesen

So kommen Sie noch an Tickets für den FC Bayern
So kommen Sie noch an Tickets für den FC Bayern
Klare Ansage: „Goretzka zu Bayern? Ein Name, der durchgespielt werden muss!“
Klare Ansage: „Goretzka zu Bayern? Ein Name, der durchgespielt werden muss!“
Gnabry-Leihe zu Hoffenheim: „Vielleicht wird sie verlängert“
Gnabry-Leihe zu Hoffenheim: „Vielleicht wird sie verlängert“
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?

Kommentare